Finale & Spiel um Platz 3 - Meinungen und Analysen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • das Spiel um Platz 3 war sehr ansehlich, taktische Zwänge nach dem Führungstreffer abgelegt, beide Seiten nach vorne gespielt und man sah, dass jedes Team dieses Spiel auch wirklich gewinnen wollte. Deutschland hat sich den 3. Platz, aufgrund ihrer Leistungen im gesamten Turnier, auch verdient.

      Roaetrom
      So ich geh mich jetzt gleich aufhängen, nur weil ich finde, dass das Spiel langweilig war.
      Außerdem habe ich nie auch nur im Ansatz erwähnt, dass ich Hartberger oder Sturm-Fußball-Fan perfekt finde. Und naja, wenn du von Perfektion redest, erkläre mir bitte wie ein perfektes Spiel bzw. ein perfektes Spielsystem ausschaut.


      so wie Spanien Fussball spielt :cheers: :cheers: :cheers: > kritisieren kannst du, die Verwertung ihrer Torchancen, ich spreche aber von den fussballerischen Elementen wie
      - Technik (Ballbehandlung)
      - Bewegung ohne Ball
      - taktisches Verhalten (Pressing, Raumaufteilung)

      du brauchst dich nicht zurück halten mit deinen Spielanalysen, ich akzeptiere jede Meinung, nur sollte man andere akzeptieren und nicht gleich auf beleidigte "Leberwurst" spielen und solltest du dich persönlich angegriffen fühlen, dann entschuldige ich mich bei dir, denn das war nicht meine Absicht.
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Unterhaltsames kleines Finale gestern. - Eines der schönsten Spiele bei der WM, bei dem sowohl Deutschland als auch Uruguay beherzten Fussball geboten haben. Sicher auch deshalb zustandekommend, da der Druck für beide Mannschaften nicht mehr so gross war.

      Mit Müller war bei der deutschen Mannschaft auch wieder der gegen Spanien vermisste Zug zum Tor zu erkennen. - Der Volley-Aufsitzer von Forlan wohl mit eines der schönsten Tore bei dieser WM.

      Die junge deutsche Mannschaft hat bei dieser WM einen durchaus positiven Eindruck hinterlassen. - Ebenso Uruguay, die sich über den grössten Erfolg bei einer Weltmeisterschaft seit 40 Jahren freuen können.

      Und statistisch hat sich gestern wieder einmal bestätigt, dass in der WM-Geschichte bisher, in den nicht mehr ganz so "ernsten", und weniger von Taktik geprägten Spielen um den Dritten Platz mehr Tore fallen als in Finalspielen.
    • Gratulation an einen (leider) verdienten Weltmeister Spanien. Klar bessere Mannschaft, und auch wenn das 1:0 direkt aus einer doppelten Fehlentscheidung (Abstoß statt Ecke und direkt dannach nicht gegebenes Foul hart an der Strafraumgrenze) resultierte, war Das nur ein kleiner Ausgleich für die nicht gegebenen Ausschlüsse vom schwächsten Mann Howrd Webb
      [
    • Die vermeintliche Ecke, wo bis zum Tor gute 90 Sekunden waren und das Foul, welches man geben kann, aber mMn nicht muss und danach noch genug Zeit war den Aufbau/Angriff der Spanier zu stören. Van Marwijk hat sich mit dieser Aussage schon lächerlich gemacht. Ein insgesamt enttäuschendes Finale, wobei den Spaniern mMn keine Schuld trifft. Die trifft eindeutig den brutal unsportlichen Holländern und den leider heute inferioren Howard Webb (den ich ansonsten sehr schätze), der in der ersten Halbzeit schon Van Bommel (schon zum zweiten Mal bei dieser WM) und vorallem De Kong für seinen Kung-Fu-Tritt gegen Alonso vom Platz stellen hätte müssen. Holland, wie Mattersburg bei uns mit dem orangen Naumoski, in Person von Van Bommel, der sich schon vor dem Spiel bei Webb absicherte... Was Beckenbauer nach dem Spiel gehabt hat weiss ich auch nicht, als er meinte Webb hätte zu kleinlich gepfiffen...

      Spanien ein hochverdienter Weltmeister (durch das Tor von Iniesta - einer meiner Lieblingsspieler), auch wenn die deutschen Kommentatoren von ihrem Team als verdienten Weltmeister träumen. Etwas unobjektiv, wenn man hernimmt, wie die Deutschen von den Spaniern im Halbfinale vorgeführt wurden.

      Forlan wurde, wie ich gehofft habe zum Spieler des Turniers gewählt!
    • Oli schrieb:

      ... De Kong...

      Triffts gut :bravo:
      Auch de Jong jammerte nach dem Spiel über genau die Situation, sowie die gelb rote Karte. Wenn das nicht zeigt, dass sie schlechte Verlierer sind...

      Was Beckenbauer nach dem Spiel gehabt hat weiss ich auch nicht, als er meinte Webb hätte zu kleinlich gepfiffen...
      Oliver Kahn meinte zur Halbzeit, dass Fussball ein Kampfsport sei und diese Aktionen (also diese Brutalo Fouls) ganz normal dazu gehören.
      Ohne Worte!

      Forlan als Spieler des Tuniers- sehe ich nicht so- Es war zwar kein anderes Team (kaum) derart abhängig von einem Spieler wie Uruguay, aber Xavi und Schweinsteiger sah ich doch eher als noch wichtiger für Ihre Mannschaft an. Ist aber wohl Geschmackssache.
      Beim Torschützenkönig halt ich es wie der Prohaska, es wäre kein Problem gewesen, wenn man den Titel teilt. Torschützenkönig ist eben nicht Topscorer.

      Webb leider mit einem klaren Pro-Oranje Feldzug oder eben einem rabenschwarzen tag, mit dem auch für ihn glücklichen Ende, so rücken die krassen Fehlentscheidungen nicht ganz so in den Mittelpunkt als bei einem Holland Sieg.
      Verdienter, überlegener Weltmeister Spanien, wenn auch nicht die beste Chancenauswertung, Defensiv nur 1 Tor zugelassen, auch dank Yashin Award Gewinner Iker Casillas, der wieder ganz stark spielte.
      Ich ziehe den Hut! Viva Espana!
      Audiatur et altera pars
      #Still unforgotten
    • Viva Espana! Viva Espana! Viva Espana! Viva Espana! :cheers: :cheers: :cheers: :cheers: :cheers:

      Ein würdiger, wie auch verdienter Weltmeister :thumb:

      die Ankündigung von Teamchef Van Marwijk, wir spielen sicher nicht so wie Deutschland, hat man ganz klar gesehen. Nachdem Spanien die ersten 15 Min. klar dominiert haben und die Höllander gesehen haben, so können wir nicht mithalten, wurde ihr Spielstil, wie angekündigt, ratikal umgestellt. Mit Härte hatte dies nichts mehr zu tun, 2 glasklare Feldverweise wären vom schwächsten Mann am Feld, dem inferioren Howard Webb, zugeben gewesen. Mit dieser Spielweise kamen die Spanierer auch aus dem Tritt und brauchten sehr lange, bis sie das Spiel wieder so halbwegs in den Griff bekamen.

      Die Analysen von Beckenbauer und Kahn sowie die Interviews von Van Marwijk und de Jong waren mMn so etwas von lächerlich, einfach :confused: und :crazy:

      einzig Effenbergs Analyse war objektiv und treffend, die eines Weltklassefussballers würdig :thumb: :thumb: :thumb:

      die nächste Europameisterschaft wird Spanien, aller Wahrscheinlichkeit, noch mit dem gleichen Kader bestreiten, einzige Frage für mich ist Puyol. Auch bei Deutschland gibts es nur ein Fragezeichen, Klose, bei den Holländern sieht die Lage etwas anders aus, sicher nicht mehr dabei ist van Bronckhorst (Teamende) und 2-3 Kanditaten könnten noch folgen. Ob Italien, Frankreich und England ihren notwendigen Umbau, um bei der Titelvergabe auch mitreden zu können, so schnell schaffen, wird sich zeigen. Meine 2 Favoriten heißen Spanien und Deutschland, Co-Favorit Holland, wobei es sicher ein Meilenstein wäre, wenn Spanien nochmals Europameister werden würde, denn das gab es bisher noch nie > EM / WM / EM

      @Saschero
      Verdienter, überlegener Weltmeister Spanien, wenn auch nicht die beste Chancenauswertung, Defensiv nur 1 Tor zugelassen,

      Spanien hat 2 Tore zugelassen :cheers:
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • "Webb leider mit einem klaren Pro-Oranje Feldzug oder eben einem rabenschwarzen tag, mit dem auch für ihn glücklichen Ende, so rücken die krassen Fehlentscheidungen nicht ganz so in den Mittelpunkt als bei einem Holland Sieg."


      Da tipp ich eher auf einen Rabenscharzen Tag...

      Sonst hätte er Iniesta wegen einer Tätlichkeit ausgeschlossen.

      Aber da eher De Jong auch nicht ausgeschlossen hat wäre das schon hart gewesen.

      Obwohl das mit De Jong nur schwer zu vergleichen ist da Dunkelrot für ihn schon eine sehr große Unterreibung wäre.


      Fazit: Spanien verdient Weltmeister auch wenn ich nicht sicher bin wie es ohne Villa gelaufen wär....

      Fand ich auch ne kleine Frechheit das er Spielen durfte. Genauso wie Suarez im Spiel um den dritten Platz.

      Aber Hauptsache ein Müller wird für ein kleines Foul und ein unbeabsichtigtes Hands im Mittelfeld fürs Halbfinale gesperrt :crazy2:
    • Rüstü flog damals mit der Attacke gegen Dyer auch nicht vom Platz. Van Bommel ist für mich sowieso ein Wunder, andere die solche Aktionen machen spielen nicht soviele Spiele in einer Saison.

      EDIT:
      youtube.com/watch?v=1Tcay-GChwU
      Ivan Osim: „ Sturm deckt alles was schwarz ist, in meinem Leben. Alles was weiß ist, auch.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alex011 ()

    • Sturm Kids schrieb:


      @Saschero
      Verdienter, überlegener Weltmeister Spanien, wenn auch nicht die beste Chancenauswertung, Defensiv nur 1 Tor zugelassen,

      Spanien hat 2 Tore zugelassen :cheers:

      Stimmt, der Fehler ist mir jetzt schon öfters passiert, ich vergesse immer wieder dieses dumme sinnlose Tor gegen Chile, danke ;) :cheers:
      Audiatur et altera pars
      #Still unforgotten