Vorrunde: Gruppe H - Meinungen und Analysen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorrunde: Gruppe H - Meinungen und Analysen

      Hier bittte über die Spiele der Gruppe H diskutieren:

      Honduras
      Chile
      Schweiz
      Spanien

      1. Runde:

      Honduras - Chile 0:1 (0:1)
      Mittwoch, 16.06.2010, 13 Uhr 30 - Nelspruit, Mbombela-Stadion

      Spanien - Schweiz 0:1 (0:0)
      Mittwoch, 16.06.2010, 16 Uhr - Durba, Moses-Mabhida-Stadion

      2. Runde:

      Chile - Schweiz 1:0 (0:0)
      Montag, 21.06.2010, 16 Uhr - Port Elizabeth, Nelson-Mandela-Bay-Stadion

      Spanien - Honduras 2:0 (1:0)
      Montag, 21.06.2010, 20 Uhr 30 - Johannesburg, Ellis-Park-Stadion

      3. Runde:

      Schweiz - Honduras 0:0
      Freitag, 25.06.2010, 20 Uhr 30 - Bloemfontein, Free-State-Stadion

      Chile - Spanien 1:2 (0:2)
      Freitag, 25.06.2010, 20 Uhr 30 - Pretoria, Loftus-Versfeld-Stadion
    • Sensation perfekt, Schweiz schlägt Spanien mit 1:0. Die Weisheit im Fussball hat sich wieder einmal bestätigt "wenn man seine Chancen nicht verwertet, dann bekommt man einen Treffer" An der Leistung kann man nur eines aussetzen: vor dem Tor spielte man nicht auf Endzweck, sondern man wollte den Ball ins Tor tragen. Bin aber trotzdem vom Aufstieg überzeugt, wobei aber jetzt ein Alptraum für Spanien eintreffen kann > Achtelfinale gegen Brasilien, wenn diese ihre Gruppe gewinnen. Unabhängig davon, wäre bei einem Gruppensieg der Schweiz auch das Achtelfinale gegen den 2. der Gruppe "G" Portugal oder Elfenbeinküste auch kein Honiglecken, aber sicher besser als gegen Brasilien. mMn sind diese beiden Achtelfinalspiele die Schwierigsten bzw haben diese Länder die schwierigste Auslosung aller Teilnehmer bis ins Viertelfinale.

      Chile siegte gegen Honduras verdient mit 1:0, wobei der Sieg höher ausfallen hätte müssen
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Der Trend des Jahres, hat wiedermal gesiegt. Die Defensiven Schweizer sind einfach nur effektiv und gewinnen. Für alle Spanien-Fans ein Horror, für die Gruppe, die neutralen Beobachter und die WM sicher nicht schlecht. Denn jetzt gibt es 3 Aufstiegskandidaten und garantierte Spannung. Mein Tipp: Aufsteiger: Schweiz und Spanien

      Spanien-Chile: Tipp 1
      Schweiz-Honduras: Tipp 1

      Spanien-Honduras: Tipp 1
      Schweiz-Chile: Tipp X
      "Wenn ihr Unterhaltung wollt, geht in den Zirkus zu den Clowns!" Alan Durban, 1980 als Stoke(dem einzigen Rugby-Club der Liga)-Manager
    • Naja, aber wenn Spanien Gruppen-zweiter wird, werden sie vermutlich schon im Achtelfinale auf Brasilien treffen. Dort wird man dann aber endlich mal richtigen Offensivfußball sehen :bravo:
      "Wenn ihr Unterhaltung wollt, geht in den Zirkus zu den Clowns!" Alan Durban, 1980 als Stoke(dem einzigen Rugby-Club der Liga)-Manager
    • Spannung pur für den letzten Spieltag garantiert. Nach dem die Schweiz gegen Chile mit 1:0 verlor und Spanien Honduras mit 2:0 schlug, kann noch jedes dieser 3 Teams, aus eigener Kraft ins Viertelfinale aufsteigen. Chile steigt bei keiner Niederlage gegen Spanien als Gruppenerster auf, verlieren sie jedoch gegen Spanien, dann ist Spanien fix fürs Achtelfinale qualifiziert, da sie dann die bessere Tordifferenz haben. Wenn die Schweiz Honduras mit 2 Toren Differenz schlägt, steigen sie immer auf, bei einem Sieg mit 1 Tor Differenz und Chile verliert, kommt es darauf an, wie hoch Chile verliert bzw wenn die Niederlage Chiles mit 1 Tor und Sieg Schweiz mit 1 Tor ist, kommt es darauf an, wer mehr Treffer erzielt hat
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Jetzt ist auch die letzte Gruppe vorbei. Chile und Spanien sind weiter, die einen als Geheimfavoriten und die anderen als Titel-Aspiranten. Die Spanier starteten in das heutige Spiel wie in das Turnier. Mit Problemen. Man kam mit dem Chilenischen Forchecking nicht oder nur schwer zurecht. Doch als man zu glauben began, das Spiel kippte für die Chilenen, musste der Herr Bravo mal schnell Gassi gehen und lud David Villa ein, mal seine Stärke in Aufs-leere-Tor-schießen unter Beweis zu stellen. Danach war das Spiel wieder ausgeglichen, es ging munter hin und her. Derweilen geschah im Parallelspiel, dass was erwartet wurde, nämlich nichts. Schweizer, die nur aus Konter treffen können und Honduraner, die nicht einmal eine Extraeinladung nützen. Doch wieder zurück zu Spanien-Chile. In Minute 36 macht Vidal die Schneeraupe und schob Torres aus dem Weg. Der Pfiff blieb aus, doch Spanien konnte in der Folge den Ball halten und ihn sogar ins Netz schieben. Ein bisschen zuvor, als das Tor noch in der Vorbereitung war, trat Estrada im Laufen unglücklich Torres in die Hacken. Er fiel zu Boden und spielte, mit Erfolg, den sterbenden Schwan. Der Schiri gab eine unnötige Rote Karte, die die starken Chilenen schwächt. Als dann in der 2. Hälfte der Anschlusstreffer der Chilenen gelang, war der Fußball-Abend vorüber, denn die Chilenen schenkten den Spaniern die Punkte und wussten, dass die Schweizer nie im Leben Tore machen würden. So war es auch. Die Drangphase am Schluss brachte den Schweizern auch nichts.

      Fazit: Nur weil man den Europameister mit einem perfekten Abwehr und eine effizienten Sturm besiegt, hat man die Vorrunde noch lange nicht überstanden. Dazu muss man auch Offensiv besser aufgestellt sein. Und obwohl die Schweiz Spieler wie N'Kufo oder Yakin hat, bringt man einfach nichts zusammen. Schade, dass man wie schon am Mittwoch abend, heute Nachmittag, wiedermal eine ausgemachte Sache gesehen hat. Chile und Spanien stellten das Spiel ein, als für beide der Aufstieg so gut wie fix war.

      :sturm:
      "Wenn ihr Unterhaltung wollt, geht in den Zirkus zu den Clowns!" Alan Durban, 1980 als Stoke(dem einzigen Rugby-Club der Liga)-Manager

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roaetrom ()

    • Roaetrom
      Schade, dass man wie schon am Mittwoch abend, heute Nachmittag, wiedermal eine ausgemachte Sache gesehen hat. Chile und Spanien stellten das Spiel ein, als für beide der Aufstieg so gut wie fix war.


      die Schweizer hätten nur ein Tor schießen müssen, dann wäre es nicht dazu gekommen. Aus der Sicht Spaniens und Chiles, verstehe ich das vollkommen und mein Fazit: die Schweiz ist verdient ausgeschieden, denn der Sieg gegen Spanien war sehr glücklich und wenn man gegen Honduras nicht gewinnen kann, hat man sich den Aufstieg auch nicht verdient
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • @ Sturm Kids:

      Du hast vollkommen recht. Die Schweiz ist ( leider ) verdient ausgeschieden. Gegen Spanien hat man gut verteidigt und mit Effizienz das Tor geschossen. Aber als man dann gegen Honduras das Spiel hätte machen müssen, hat man gesehen, dass sich die Schweiz leichter tut gegen Mannschaften, die sehr Offensiv spielen und dadurch hinten Räume für Kontere freimachen. Besser gesagt: In einer Gruppe mit Spanien, Portugal und der Niederlande wären die Eidgenossen sicher aufgestiegen :crazy2:
      "Wenn ihr Unterhaltung wollt, geht in den Zirkus zu den Clowns!" Alan Durban, 1980 als Stoke(dem einzigen Rugby-Club der Liga)-Manager