Finale: Deutschland - Brasilien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gar nicht mal so schlecht, für ein Finale!

      Die Deutschen haben mich überrascht. Haben an das Semifinalspiel gegen Südkorea angeschlossen und phasenweise sogar technisch guten - nicht nur taktisch guten - Fußball gezeigt. Im Endeffekt reichte es aber nicht, die Szenen waren nicht zwingend genug und wenn doch, dann hatten die Brasilianer mit Marcos einen guten Rückhalt (sensationell gut der Mann, wenn man bedenkt wie viel Brasilien normalerweise auf Torleute setzt ;)).

      Ronaldo ist für mich der eindeutige Matchwinner und Mann des Turniers. Sein Comeback ist einfach fantastisch. Er hat hart dafür gearbeitet, bereits als Invalide abgestempelt, hat er niemals aufgegeben. Sein Charakter und seine Spielweise machen ihn sympathisch, nicht umsonst wird er von allen Tifosi respektiert und geschätzt.

      Danke Brasilien, war ein tolles Turnier. Highlight bleibt aber das Spiel gegen Costa Rica! :)
      ~ Easy dog ~
    • Wie schnell man vergißt im Deutschen Reich!

      Eine Auslosung, die wahrscheinlich nie mehr vorkommen wird, um in ein Finale einzuziehen.
      Bei aller Wertschätzung gegenüber USA, Südkorea oder Paraguay, sicher keine Gegner die einem das Fürchten lernen und weltweit die Erfinder unseres Lieblingsports sind. Nur mit Mühe und vor allem enormen Glück konnte gegen diese Außenseiter gewonnen werden, ohne auch nur ein einziges Mal spielerisch zu überzeugen.

      Superkahn wird medial zum Weltklassemann gemacht und ein ganzes Volk glaubt an die Geschichten vom Supermann mit Superreaktion, auch wenn er angeschossen wird. Keine Frage, er ist gut, ja sogar saugut, aber gerade einem Weltklassemann darf ein solcher Fehler in einem Finale sicher nicht passieren, weil sonst ist man eben nicht Weltklasse.
      Für mich war dieses sicher der brasilianische Tormann, sensationell wie er den Freistoß an die Stange lenkte und den Bierhoff Schuß herausdrehte.

      Aber das deutsche Land sucht einen Helden, braucht einen Vorzeigekicker, also nehmen sie Kahn, jubeln ihn hoch.

      Fakt ist jedoch, vor diesen Deutschen muß sich auch 2006 keine Mannschaft fürchten. Ballak, Geißler (?) mögen ja vielleicht noch Kreativspieler werden, ob sie allerdings das Zeug für Spiellenker in sich haben wage ich zu bezweifeln. So sehe ich auch für die Heim WM 10 brave Handwerker Dauerlaufen und einen Tormann, der jederzeit für einen Ausrutscher gut ist.

      Geniales geht auch in der Deutschen Bundesliga vorwiegend von Legionären aus und wird sich innerhalb von 4 Jahren auch kaum ändern.

      Aber was solls: Lassen wir den nördlichen Nachbarn ihre Freude und den Glauben ein verdienter bzw. unglücklicher Vizeweltmeister zu sein, nächste Woche spricht man sowieso nur mehr vom Weltmeister.
      :cheers:
    • Klischee & Nonsens

      Gestehe: hab mich riesig gefreut über das Endspiel und auch über das Resultat; (nach dem ersten Spiel gegen die Türkei hab ich Brasilien zwar heftig verwunschen, bin dann aber immer mehr davon abgekommen) - Was fasziniert: die Reminiszenz an das dreidimensionale Spiel - Paß flach-paß flach-paß hoch-hoch-flach-dann: bumms! - andeutungsweise war es wieder da.
      (noja, eine Ballbehandlung jedenfalls, die irgendetwas mit "Lust" zu tun hat, sublim versteht sich, wäre reichlich übertrieben, es "spielerische Inbrunst" zu nennen. Pfui -nur net übertreiben!)

      Was die Deutschen anlangt - Gratulation übrigens! - so gibt es kaum jemanden, über den die Kritik so klischee-haft, undifferenziert und unsachlich drüberfährt (wovon die rede ist? aktuell, jetzt: der fußball, jetzt: überhaupt)
      Imponierend, wie sie mit der Übertreibung der brasilianischen Übermacht fertig werden; im übrigen glaub ich, daß es kaum einen anderen Gegner des Weltmeisters hätte geben können,
      der ohne Metzchen, ohne Derbheiten und ohne Gehässigkeiten im Spiel über die Runden gekommen wär', Korea oder Japan vielleicht ausgenommen, und England nur mit größter Anstrengung)
      .........selbverständlich auch Kakanien ausgenommen, versteht sich, fast hätt ich es vergessen. Kakanien.
      mfg
    • @ f.kober

      ...mitten in den WM Trubel habe ich gerade die Nachricht bekommen, daß Olaf Marschall morgen in Köln unterschreibt


      Olaf Marschall?!
      Der Olaf Marschall, der von 1990 bis 1993 für die Admira stürmte, ehe er nach Deutschland wechselte und dort in der Saison 1997/1998 bei Kaiserslautern mit 21 (!) Toren in 24 Einsätzen Deutscher Torschützenkönig wurde?!
      Geil, echt geil ...
      Olaf ist einer der wenigen Spieler, die ich mein Leben lang nie vergessen werde.
      [SIZE=1]Die Tarnung der Neider ist die Freundlichkeit für die Mächtigen und der Tritt gegen Gleiche und Untergebene.[/SIZE]
    • @ Realist

      ...genau dieser Olaf Marschall...er ist jetzt zwar schon 36, sucht aber noch einmal für eine Saison eine Herausforderung- vorallem ist er ja ein durch und durch großartiger Sportsmann und es geht in erster Linie darum, daß er in der Spoho neben dem Kölner Stadion sein Sport-Lehrer Diplom machen kann, weil der 1.FC Köln in für mehrere Jahre in den Trainerstab einbauen möchte...man möchte ihn aufbauen, wie Bayer dies mit Völler tat, oder Bayern mit Rumenigge etc...ich freue mich auf ihn...

      @ Orange

      ...Dein Posting ist in allen Worten dämlich...und bevor Du über deutsche Spieler schreibst, solltest Du erst einmal ihre Namen richtig schreiben lernen...

      ...der deutsche Fußball lag vor zwei Jahren am Boden und jetzt lebt er wieder, wahrscheinlich ist das der einzige Grund, der Dich stört...

      ...wenn Du Kahn mangelnde Qualität absprichst- ich hätte ihn gerne als Sturm-Tormann :D ...ohne Kahn wäre der DFB sicher nicht so weit gekommen und Du kannst die deutschen Gegner ruhig abwerten, wenn die WM eines gezeigt hat, ist es der Fakt, daß es keine Jausengegner mehr gibt, daß die Welt fußballerisch näher gekommen ist...und vor der Vorrunde warst Du Dir doch ganz sicher, daß Deutschland gegen Kamerun verliert und gegen Irland auch kaum bestehen kann, stimmts?

      ...und diesen 2.Platz vergisst hier so schnell keiner- weil sich die Mannschaft unter der Führung in keinster Weise arrogant oder überheblich wie in den letzten Jahren gezeigt hat...sondern ehrlich und arbeitssam, wie Völler eben ist...

      ...Nach dem WM Sieg 90 wurde die Mannschaft nicht so empfangen, wie heute in Frankfurt...

      @ Creamer

      ...ich gebe Dir bei Deiner 2:0 Wertung bis auf eine Zeile recht...dieses Duell hat Ronaldo klar gegen Kahn gewonnen...dieses Duell hat das alles gezeigt, warum wir "nur" Zweiter wurden...
      ...aber die Zeile mit der Sympathie, die sehe ich mittlerweile nicht mehr so...natürlich gibt es traditionelle Freunde wie Österreicher, Holländer und Engländer, die den DFB nie unterstützen...aber der Rest der Welt hat sich doch darüber gefreut, daß die deutschen Kicker im Finale alles, aber wirklich alles gegen die wunderbaren Brasilianer gegeben haben...
      ...für diese Leistung braucht sich keiner zu schämen...

      Grüße aus Köln
      [SIZE=3]Danke Gernot Jurtin[/SIZE]
    • Original von f.kober

      @ Orange

      ...Dein Posting ist in allen Worten dämlich...und bevor Du über deutsche Spieler schreibst, solltest Du erst einmal ihre Namen richtig schreiben lernen...

      ...der deutsche Fußball lag vor zwei Jahren am Boden und jetzt lebt er wieder, wahrscheinlich ist das der einzige Grund, der Dich stört...

      ...wenn Du Kahn mangelnde Qualität absprichst- ich hätte ihn gerne als Sturm-Tormann :D ...ohne Kahn wäre der DFB sicher nicht so weit gekommen und Du kannst die deutschen Gegner ruhig abwerten, wenn die WM eines gezeigt hat, ist es der Fakt, daß es keine Jausengegner mehr gibt, daß die Welt fußballerisch näher gekommen ist...und vor der Vorrunde warst Du Dir doch ganz sicher, daß Deutschland gegen Kamerun verliert und gegen Irland auch kaum bestehen kann, stimmts?

      ...und diesen 2.Platz vergisst hier so schnell keiner- weil sich die Mannschaft unter der Führung in keinster Weise arrogant oder überheblich wie in den letzten Jahren gezeigt hat...sondern ehrlich und arbeitssam, wie Völler eben ist...

      ...Nach dem WM Sieg 90 wurde die Mannschaft nicht so empfangen, wie heute in Frankfurt...



      :bravo:

      Ich denke auch, die Anti-Deutsche und oft überkritische Apfelsine (das wissen wir ja mittlerweile schon hier aus dem Forum! :confused: )hat sich ein bisschen in ihrer Kritik verrannt!

      Ich frage mich schon lange, warum und seit wann die Österreicher es nicht (mehr) schaffen, neidlos die Leistungen der Deutschen Fußball-National-Mannschaft anzuerkennen!

      (Nach der Leistung gegen den WM-Dritten noch unverständlicher!)
      :mad:

      Gerade, was deinen letzten Satz betrifft, muss ich dir vorbehaltlos zustimmen, ich hab's mir im TV angesehen!

      :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:
    • @epm57
      @f. kober

      Bitte gratuliere den Deutschen zum VizeWeltmeister ..

      trotzdem ausser im Finale war die Leistung mehr als mässig... und ohne auf einen schweren Gegener ins Finale zu kommen .. Glückwunsch echt..soviel Glück hat nicht jeder..


      Aber noch was... tut mir leid will euch ja net beleidigen..
      aber eine Deutsche Nationalmannschaft ist mir im Vergleich zur Brasilianischen IMMER unsympathisch.. ;)