Testspiele und Sonstiges rund um das ÖFB-Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • *Ein Patocka, der aufgrund fehlender Grundschnelligkeit in bester Mattersburger Holzhackerqualität in nahezu jedem Spiel einen gegnerischen Spieler im eigenen Strafraum umholzt :crazy2: - für mich unverständlich - da hätte ja Sonnleitner noch mehr Berechtigung einberufen zu werden!

      *Schiemer & Ulmer - es reicht anscheinend aus, bei den Dosen einen Vertrag zu haben??!! Die Fehler, die diese beiden Herren in der heurigen Saison international & zuletzt national sogar in Co-Produktion fabriziert haben, das schaffen andere in ihrer gesamten Karriere nicht!

      *Ortlechner - vermutlich als Assistgeber für die gegnerischen Stürmer.

      Die Einberufungen in der Abwehr sind für mich teilweise überhaupt nicht nachvollziehbar. Aufgrund der Leistungen in der heurigen Saison, vermisse ich Dober, Prawda, Feldhofer(wenn schon ein Patocka ins Team darf). Ibertsberger kann ja leider nicht.....

      *Scharner wieder im Mittelfeld einberufen. Unverständlich, bringt doch nur etwas als IV - überhaupt bei diesen Einberufungen in der Defensive ;) - als Elfmeterschütze dieses mal wohl nicht gesetzt.

      *Pehlivan in der bisherigen Saison & im Vergleich zu Drazan & Trimmel eher farblos geblieben. Junzuvoic wäre in diesem Fall die (leistungs)gerechtere Lösung.

      Ansonsten gehen die Einberufungen im Mittelfeld in Ordnung, wobei Grünwald, Saurer, Prager auch Beachtung finden sollten. Prager insbesonders, da Scharner als 6er nichts taugt und Baumgartlinger nicht die Lösung sein wird!

      *Maierhofer auf den steht der Didi, aber Pacult & ich nicht! Ausser Gelben Kartons produziert er nicht mehr viel. Bereitet sich schon mehr auf seine Karriere in Hollywood vor, seine Darbietungen sind mitunter Oscar verdächtig. Angeblich soll ja bereits die Staatsoper angefragt haben, da man im Herbst "Den sterbenden Schwan" aufführen möchte!

      Ich wäre ausserdem dafür Jelavic einzubürgern! :D

      Die auf Abruf angerufenen:
      Junuzovic & Klein spielten zuletzt besser, als nur auf Abruf zu stehen!
      Ebenso wäre Wallner effektiver als Schwanhofer.
      Korkmaz sitzt in Frankfurt nur auf der Bank und trotzdem auf Abruf??
      Auf Abruf fehlt auf jeden Fall Turgay Bahadir - Stammspieler bei Buraspor(3. Rang Süper Lig) - im OM und an den Aussenbahnen einsetzbar.
      Eine Option auf Abruf im Angriff wäre evtl. Daniel Kastner von FHK Liepajas Metalurgs(Lettland)
      "Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."
      Niccolo Machiavelli, 1469-1527
    • @ginseil

      Ich bin froh, daß mit Constantini endlich wieder einer ernsthaft auf die Jugend setzt und kann deine Aufregung nicht ganz verstehen. Schliesslich haben wir mit älteren Teams in den letzten Jahren ja auch nichts erreicht.

      Bezüglich Ivanschitz befürworte ich seine (noch) nicht Berücksichtigung, da es ihm nicht zu einfach gemacht werden sollte. Noch 5-10 gute Partien in Mainz und er hätte sicher wieder eine Berechtigung (wobei bitte nicht mehr als Kapitän), aber wenn er jetzt einberufen worden wäre, dann wäre denke ich der "Lerneffekt" bei ihm ausgeblieben.
    • @ oli wie gesagt am anfang hab ich das auch so gesehen, aber mittlerweile sehe ich viele seine bauchentscheidungen als eher kritisch, und komischer weise kennt er auch nur die kicker von den wienern vereinen sk sturm. wie gesagt teilweise seh ichs eventuell zu bissig aber ein spieler wie

      z.b trimmel, der jetzt incl. der spiele heuer ~300 spielminuten erstliga erfahrung hat und das im zarten alter von 22 kann für mich keiner sein der unbedingt im nationalteam spielen muss, da kann man schon auch ein halbes jahr in seinem verein fuss fassen lassen, anstatt ihn den kopf zu verdrehen was er denn für ein wunderwuzzi wäre.

      ähnlich auch bei dragovic, der junge ist bestimmt sehr talentiert, und hat gegen serbien ein ordentliches spiel abgeliefert, aber seine einberufung ist doch gegenüber denjenigen die regelmässig spielen irgendwie ein affront.

      seine entscheidung beim alles oder nichts spiel gegen serbien auf gspurning zu setzen der zu dem zeitpunkt auch kaum spielpraxis hatte und dafür den manninger zu vergraulen, muss man ihn auch ankreiden, grad in der situation war für mich manninger die klare nummer 1, und hatte auch genügend spiele in der saison wo man seine klasse sehen durfte, dass dann ausgerechnet gspurning noch direkt am scheitern beteiligt ist, ist natürlich extremes pech aber dass sich manninger dadurch verarscht vorkommt ist nur verständlich.

      das gleiche gilt für ibertsberger, der ja mittlerweile auch keinen bock mehr aufs nationalteam hat (ja er muss sich ja während der länderspieltage mit seinen 3 freunden die dort verblieben sind einspielen, ist klar)

      auch als stranzl vom trainerwechsel profitiert hat, und wieder zum stammspieler in russland wurde, war er im nationalteam nie jemand auf den constantini gebaut hat, ich weiss er hat sich dann auch einmal verletzt wo er evt einberufen worden wäre aber zuvor gabs auch die möglichkeit wo er einfach übergangen wurde.

      man musste in österreich bestimmt ein bisserl was umkrempeln, und es war auch klar dass es einen umbruch geben musste, aber wenn man dann fast jede position neu besetzt, mit teilweise leuten die nichtmal wirklchi gross erfahrung im profifussball haben, dann kann das auf dauer IMO nicht gutgehen.

      z.b fand ich damals die nominierung von lexa sehr gut, der typ hätte sich auch sehr gut geeignet junge spieler mit seinem kampfgeist und standing und siegeswille zu führen, hat auch bei seinem diesjährigen auftritt zumindest mich überzeugt und wäre für mcih ein fixer kandidat für ein stammleiberl gewesen, nur wurd er nach seinen einsatz nicht mal mehr einberufen, und keiner weiss wieso nicht.

      naja wie gesagt ich find constantini verbrennt zuviel erde, teilweise nominiert er erfahrene internationale spieler nicht, andererseits nominiert er bei den "jungen" auch vogelwild mal den einen und die andren die schon seit jahren buli spielen, kennt er scheinbar nicht mal beim vornamen.
    • @ginseil

      Natürlich trifft Constantini, wie wohl jeder Trainer komische Entscheidungen bzw. welche die wir nicht verstehen bzw. die uns nicht passen. Das mit Trimmel zb. verstehe ich auch nicht. Ich hab das mit der Jugend aber nur geschrieben, da du meintest mit der würden wir nix reissen und mit älterem Kader haben wir in den letzten Jahren aber auch nichts erreicht.
    • Spanien fixiert ÖFB-Test

      Der spanische Verband vermeldet das Freundschaftsspiel gegen Österreich, das am 18. November im Wiener Ernst-Happel-Stadion über die Bühne gehen soll, als fix.
      Der ÖFB zeigt sich über diesen Schritt einigermaßen überrascht.
      "Wir haben den Termin für dieses Match reserviert, hatten aber die Verpflichtung, mit der offiziellen Bestätigung zu warten. Falls ein Wunder passiert und Spanien nur Zweiter wird, entfällt das Spiel", erklärt Generalsekretär Alfred Ludwig.

      LAOLA1
      Sportklub Sturm Graz, Fußballkultur seit 1909!
    • Ein netter Fußballabend gewesen heute, das muss ich schon sagen!

      Wirklich mit viel Motivation gespielt und den Gegner 90. Minuten lang schön bekämpft und wenig bis gar nichts zugelassen. Der Beginn war wirklich klasse, schön aufgelegt von Jantscher und der Maierhofer, der mich heute ebenfalls überraschte, musste nur noch einnicken. Das nächste war ebenso mit der Sturmunterschrift gekennzeichnet, gut gespielt von Hölzl der drei Spieler auf sich zog und dann den Ball perfekt auf Beichler ablegt und dieser dann das Tor für Janko vorbereitet hat.
      Dann ging in der ersten Halbzeit zwar viel nach vorne, waren aber viele Leerkilometer dabei und das Spiel wurde oft zu langsam angegangen.

      In der zweiten Hälfte ging es dann wieder perfekt los und man konnte per Elfer, genauer durch Janko den nächsten Treffer erzielen. Ebenfalls wieder Hölzl mit von der Partie der die Entscheidung beisteuerte.

      Am Ende dann unkonzentriert, wie man bei dem Konter der Färöer gesehen hat, unnötiges und dummes Tor.

      Janko für mich heute, bis auf die Tore, wirklich ein Dillo. Warum geht er so hart in die Zweikämpfe, wenn er eh schon gelbgefährdet ist? Immerhin waren da auch Szenen dabei die überhaupt nicht nötig gewesen wären, also da wäre heute durch Dummheit auch durchaus Rot drinnen gewesen.

      P.SWas mich auch interessiert hat, das der ORF auf einmal ein neues Intro besitzt, sieht ziemlich ungewohnt aus, und die Musik zu Beginn ist auch nicht mehr so höllisch und pulsantreibend wie die letzte. Viele Veränderungen die auch endlich wirken, vielleicht wird der ORF doch noch zu einem Vorzeigesender!:D
      Sportklub Sturm Graz, Fußballkultur seit 1909!
    • Auf das heutige Spiel braucht man sich nicht zuviel einbilden. Denn mit so einem perfekten Auftakt, muss einfach mehr rausschauen, noch dazu da die Fähringer diesmal in der Verteidigung viel schwächer waren als bei ihren letzten Auftritten. Lichtblicke für mich die Leistung unserer Sturmspieler, besonders Jantscher und Hölzl. Die Stürmer hab ich nicht so gut gesehen wie alle Medien wieder hochloben - wie gesagt da muss einfach mehr rausspringen - Maierhofer und Janko mit vielen unnötigen Ballverlusten und teils stümperhaften Abschlüssen. Schiemer hinten war für mich wie schon bei den letzten RBS Auftritten eine Katastrophe. Sogar gegen die Fähringer haufenweise unerzwungene Ballverluste. Muss sagen, versteh den Constantini bei manchen Entscheidungen noch immer nicht. Wie kann es sein, dass Schiemer vor unserem Serie A Legionär Garics spielt?? Pehlivan ist auch so ein Liebling von ihm - da seh ich Leitgeb um Längen besser, war auch bei den RBS Spielen einer der wenigen die internationales Format bewiesen haben.
      Naja, Hauptsache gewonnen - gegen Rumänien wirds sowieso ein ganz anderes Spiel.
    • @Scherrli

      Ich verstehe so einiges nicht beim Constantini. Nehmen wir den Patocka her, ich meine es waren gestern zwei Sätze vorgekommen, vom Patocka selbst sowie vom ORF Kommentator die man sich vorher hätte besser überlegen sollen. Patocka meinte selbst, das die Einberufung überraschend kam und er nur ein paar gute Spiele abgeliefert hat. Vom ORF hörte man, wie wir ja wissen das die Fähringer gefährlich bei Konterangriffen sind und Patocka nicht mehr der schnellste ist.

      Das sind für mich Dinge die ein Spiel entscheiden können. Es wäre halt einmal wichtig eine Mannschaft zu bilden, und mit dieser einige Zeit spielen, und nicht alle paar Spiele voll und ganz umbauen. Das er auf die Jugend schaut, finde ich wirklich löblich, man sieht ja auch wie sie das Spiel beeinflussen können. :]

      Am besten er nimmt nur ein paar Veränderungen vor wie Janko, der sich selbst KO geschlagen hat, vielleicht Schiemer und vielleicht noch eine andere aber sonst sollte die Mannschaft gleich bleiben. Ist jedenfalls meine Meinung.
      Sportklub Sturm Graz, Fußballkultur seit 1909!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von il capitano ()

    • 3 Punkte - das Ziel erreicht! Zufrieden kann man mit der Leistung einiger Spieler allerdings in keinster Weise sein!
      Ich frag mich auch, wenn ich manche Berichte lese, ob einige der Sportjournalisten gestern auch im Stadion waren oder nur im VIP-Club das Spiel mitverfolgten??

      Schiemer: Seine Zweikampfstatistik gegen die Färinger würde mich brennend interessieren. Selten kam ein Pass von ihm auch vorne an. Hölzl musste des öfteren zurück und Schiemer aushelfen und wenn Schiemer mal nach vorne mitging, dann war er zu langsam für die Passes von Hölzl. In dieser Form keine Teamberechtigung.

      Patocka: Stand ja sowas von daneben und sowieso viel zu langsam. Rapid-Bonus??? Dessen Ersatzmann Ortlechner, schon wieder am Gegentreffe beteiligt!

      Ich wage zu behaupten, das keiner der Beiden einen Stammplatz bei Sturm bekommen würde!!

      Fuchs: Spielt bei Bochum um einiges besser. Aber auch zu langsam. Wenn Jantscher mit dem Ball in Richtung Tor ging, musste er öfters abbremsen und warten bis Fuchs an ihm vorbei war um den Pass spielen zu können. Tempofussball á la Sturm scheint für einige noch Neuland zu sein.

      Dragovic: Fehlerfrei, der beste Spieler unserer Abwehr!!

      Das magische Dreieck: Auch wenn man kein Strum-Fan ist,muss man anerkennen, dass das Spiel Jantscher, Beichler & Hölz machtenl!
      Es war auch interessant zu beobachten, wie sich die Drei immer wieder suchten. Ebenso die schnellen Passes in die Tiefe, stellten so manchen Nicht-Sturmspieler vor Probleme.
      Beichler auch sehr oft im defensiven Mittelfeld zu finden um den schwachen Pehlivan zu unterstützen bzw. um sich die Bälle selbst zu holen. Nach vorne tolle Akzente und suchte immer wieder die Chancen im Abschluss.
      Jantscher, der Beste Spieler am Platz. War bei jedem Angriff mit dabei. Ob Assist, Einleitung des Angriffs oder im Torversuch. War überall zu finden, auch in der Defensive um sich die Bälle hinten selbst zu holen.
      Hölzl, toller Beginn, fiel mit Fortdauer des Spiels, aber immer mehr ab. Das lag wohl einerseits, an der mangelnden Unterstützung durch Schiemer und der dadurch vermehrten Laufarbeit, andererseits scheint er schon ein wenig "überspielt" zu sein und hätte sich mal eine Pause verdient!

      Pehlivan: Als 6er nicht überzeugend, ebenso wie zuletzt im Verein. Nach vorne ging so gut wie nichts. Die meisten Passes quer oder nach hinten. Angriff wurde so gut wie keiner durch ihn eingeleitet. Grosse Fehlpassquote und auch im Zweikampf wenig überzeugend.

      Janko & Maierhofer: 3 Tore sprechen für die beiden. Im Spiel selbst, aber sehr enttäuschend. Maierhofer glückte ein Pass im Spiel. Defensivarbeit=Fremdwort. Auch das Timing mehr als schlecht. Oft überrascht von den schnellen Vorstössen von Jantscher, Beichler und Hölzl. Allerdings immer noch besser als Janko.
      Janko, selten ein Kopfballduell gewonnen. Standfussball par excellence. Sehr auffällig durch viele unnötige Fouls an seinem Gegenspieler. Hätte mit etwas Pech schon in der ersten Hälfte mit gelb-rot duschen gehen dürfen. In Hälfte zwei wurden zwei weitere klare Gelbfouls von ihm (zum Glück) nicht gegeben.

      Hoffer: zu kurz eingesetzt. Brachte aber wieder Schwung in die Mannschaft. Mehr Akzente gesetzt, als Maierhofer & Janko zusammen!

      Wallner: Fremdkörper. Nichts gelungen, spielte in der Liga zuletzt klar besser. Zu kurz eingesetzt um wirklich Rückschlüsse gewinnen zu können.

      Payer: Hatte wenig zu tun. Beim Gegentreffer hätte nicht auf der Linie bleiben sollen. So wird aus dem "Steirertor" eben ein "Payertor" ;)

      Der Schiedsrichter war schwer überfordert. Vor allen Dingen in der zweiten Hälfte gabs einige harte Fouls an Jantscher, Beichler & Co - wo immer nur "Ball gespielt" angezeigt wurde. Ebenso beim Elfmeter, zuerst das klare Foul an Janko nicht gegeben und erst Sekunden später das Foul an Hölzl gepfiifen.

      Das Grazer Publikum wie immer besser als jenes in der Bundeshauptstadt. Die Welle lief oft genug(mit den Färingern), vor allen Dingen, da uns in Hälfte 2 sehr langweilig wurde. Die Patriots bemüht, aber die paar Färinger meist lauter. Für Grazer sowieso ungewohnt eine so lahme Nordkurve mitzuerleben.

      Die erste Hälfte war wirklich fein mitanzusehen, wobei gegen den Gegner, der so viele Räume offen lässt, sicher noch mehr möglich sein hätte müssen.
      In Hälfte 2 wurde dann zurückgeschalten(sicher um die Kräfte fürs Rumänienspiel zu schonen), jedoch darf man sich das Spiel vom Gegner nicht so aufdrängen lassen. Es wurde vergessen zu attackieren. Jantscher & Beichler muss man hervorheben, da die bis zum Schluss bzw, Auswechslung bemüht waren, aber wenn der Rest der Mannschaft nicht mehr mitzieht, ist es eben schwer.
      Der Gegentreffer, war nur eine Frage der Zeit und danach begann wieder das grosse Zittern in der Mannschaft. Angsthasenfussball in Perfektion! Ohne den Elfmeter hätte das Spiel noch ganz eng werden können. Gewankt ist das Team, nur gefallen (zum Glück) nicht!

      Wie Eingangs erwähnt, 3 Punkte sind da, wenn sich auch gestern wieder einige Mängel zeigten, die von anderen Gegnern sofort bestraft werden und gewisse Einberufungen von Constantini schon Fragen aufwerfen. Gegen Rumänien, wo unsere Spielanlage eine Andere sein wird, muss trotzdem eine ordentliche Steigerung her! Wobei die "schrecklichen Zwillinge" werdens hoffentlich schon richten.....
      "Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."
      Niccolo Machiavelli, 1469-1527
    • Obwohl mit dem 3:1 nur einen Pflichtsieg einfahrend, hat das gutmütige Grazer Publikum gestern abend wieder einmal seine "Begeisterungsfähigkeit" unter Beweis gestellt, wobei die Jimmy-Hoffer-Anfeuerungen nach dessen Einwechslung, und die gegen Ende der Partie durchs Stadion laufende Welle hervorzuheben sind.

      Mark Janko, dessen Aussage nach dem Spiel nach der offensichtlich selbst auferlegten Gelben (nach Absprache mit Constantini, um dann gegen Frankreich wieder fix dabeisein?) unglaubwürdig erschien, hätte nach weiteren Fouls (darunter auch ein schweres), wie @thombeluga schon schrieb, eigentlich schon vorzeitig vom Platz gehen müssen, von dem der nicht gerade souveräne Schiedsrichter, vielleicht aufgrund des Kapitänschleifen-Bonus, aber abgesehen hat.

      Erfreulich die Leistungen der Spieler unserer Schwarzen, die an allen Toren nicht unwesentlich beteiligt, und vor allem für die zumindest phasenweise aufkommende spielerische Note unserer Nationalmannschaft hauptverantwortlich waren. Vor dem ungleich schwereren Rumänien-Spiel zwischenzeitlich Dritter, wie die U-21, die nach dem 1:0-Sieg gegen die Schotten, bei dem Haris Bukva fast zur Gänze durchspielte, nach erst zwei Spielen in ihrer Gruppe am selben Tabellenplatz anzutreffen ist.

      Die Mannschaft der Faröer-Inseln ihrerseits konnte bei all ihren Spielen in unserer Gruppe bisher, mit dem Gegentor gestern, wie schon beim 1:1 im Hinspiel, insgesamt erst zum zweiten Mal, nur gegen Österreich ein Tor bejubeln.
    • ÖFB Teamkader für das Testspiel gegen Spanien

      ÖFB-Kader für RAIFFEISEN-Länderspiel

      TOR: Robert Almer (FK Austria Wien/0 Länderspiele), Christian Gratzei (SK Sturm Graz/1), Helge Payer (SK Rapid Wien/20)

      ABWEHR: Aleksandar Dragovic (FK Austria Wien/6/0 Tore), György Garics (Atalanta Bergamo/22/1), Manuel Ortlechner (FK Austria Wien/5/0), Jürgen Patocka (SK Rapid Wien/4/0), Paul Scharner (Wigan Athletic/28/0), Franz Schiemer (Red Bull Salzburg/11/1)

      MITTELFELD: David Alaba (FC Bayern München II/1/0), Julian Baumgartlinger (FK Austria Wien/3/0), Daniel Beichler (SK Sturm Graz/4/0), Christopher Drazan (SK Rapid Wien/1/0), Christian Fuchs (VfL Bochum/28/0), Andreas Hölzl (SK Sturm Graz/8/2), Jakob Jantscher (SK Sturm Graz/5/0), Zlatko Junuzovic (FK Austria Wien/4/0), Veli Kavlak (SK Rapid Wien/6/0), Yasin Pehlivan (SK Rapid Wien/7/0)

      ANGRIFF: Erwin Hoffer (SSC Napoli/15/2), Marc Janko (Red Bull Salzburg/13/7), Stefan Maierhofer (Wolverhampton Wanderers/10/1), Roman Wallner (LASK/26/6)
      Von Sturm wieder vier im Nationalteam dabei, gegen Spanien sicherlich keine schlechte Sache mitzuspielen. Auch wenn es im Prinzip "nur" um Erfahrung geht. Bis auf Gratzei sollte bis jetzt im Nationalteam jeder der restlichen drei einen Platz in der Stammelf haben.

      In diesem Sinne,
      Sportklub Sturm Graz, Fußballkultur seit 1909!
    • Stranzl gibt Teamrücktritt bekannt

      Kaum wieder ein paar Einsatzminütchen bei Spartak erhalten (sich dafür gleich mit einem Eigentor bedankt), schon überschätzt sich Hr. Stranzl - und wie von ihm schon altbekannt natürlich in Anwesenheit der Medien.

      quelle: orf.on

      Wie kann man eigentlich von einem Team zurücktreten, in dem man ohnehin nicht einberufen ist? Vielleicht sollte ich auch profilaktisch vom Bundeskanzleramt zurücktreten - man weiß ja nie...
    • RE: Stranzl gibt Teamrücktritt bekannt

      MrFreeze schrieb:

      Wie kann man eigentlich von einem Team zurücktreten, in dem man ohnehin nicht einberufen ist? Vielleicht sollte ich auch profilaktisch vom Bundeskanzleramt zurücktreten - man weiß ja nie...
      Ich denke mir halt, das das einfach für die Zukunft ist. Sprich er ist nicht mehr bereit nominiert zu werden, wie man gehört hat gab es ja auch mit ihm Unstimmigkeiten, damals ist ja auch Manninger zurückgetreten, jetzt fehlt im Grunde nur noch Ivanschitz, dann hätte Österreich ein Trio perfekt gebracht, die man im Nationalteam mMn gut gebraucht hätte.
      Sportklub Sturm Graz, Fußballkultur seit 1909!
    • Spanien gewann gestern gegen Argentinien!

      Wir dürfen uns auf etwas gefasst machen, wir wissen so und so das Spanien im bevorstehenden Länderspiel, klarer Favorit ist, doch gestern konnten Sie das davor noch einmal unter Beweis stellen. Mit einem 2:1 über Argentinien konnte er die Elf, von Maradonna bezwingen. Der Herr der zwei Tore war kein Geringerer als Xabi Alonso - Den zwischenzeitlichen Ausgleich schoss Lionel Messi.

      Ich schätze das wir ein ähnliches Spiel wie gegen Kamerun sehen werden, anfangs eher bemüht und nachher wird das erste Tor kommen, und die Taktik greift nicht mehr so richtig. Sprich die nächsten Tore werden fallen. Vielleicht irre ich micht auch, und die ÖFB Elf präsentiert sich von der ersten Minute an stark und konzentriert und traut sich mitzuspielen. Schauen wir mal, nach dem gestrigen Fußball Spaniens habe ich doch ein wenig Bange um das nächste Länderspiel! :sad:
      Sportklub Sturm Graz, Fußballkultur seit 1909!
    • RE: Stranzl gibt Teamrücktritt bekannt

      MrFreeze schrieb:

      Kaum wieder ein paar Einsatzminütchen bei Spartak erhalten (sich dafür gleich mit einem Eigentor bedankt), schon überschätzt sich Hr. Stranzl - und wie von ihm schon altbekannt natürlich in Anwesenheit der Medien.

      quelle: orf.on

      Wie kann man eigentlich von einem Team zurücktreten, in dem man ohnehin nicht einberufen ist? Vielleicht sollte ich auch profilaktisch vom Bundeskanzleramt zurücktreten - man weiß ja nie...


      Seit der 5. Runde Stammspieler beim Tabellenzweiten der Russischen Premier Liga, nur unterbrochen durch eine Verletzungspause.
      Also in 17 Spielen, nur einmal in Minute 83 ausgewechselt und eine gelbe Karte.
      Nun zu dem Eigentor: Ich nehme mal an, Du hast es gesehen, ansonsten würdest Du ja nicht schreiben ;)
      Da meine Annahme allerdings ironischer Natur ist, liefere ich das Eigentor zum Anschauen:
      Beide Eigentore von Spartak
      Wobei das 2:0, verursacht durch den Tormann, unbedingt sehenswert ist!
      In diesem Spiel wurden 5 Spieler schlechter bewertet als Stranzl!

      Mit einem Blick auf die ÖFB-Homepage, würdest Du allerdings erkennen, wer aller als Nationalteamspieler geführt wird und von daher konnte er natürlich zurücktreten, unabhängig davon, ob er nun im aktuellen Aufgebot steht, oder nicht!
      Ganz im Gegensatz zu Dir, wie ich nun wieder annehme, der noch nie bei einer Nationalratswahl als Listenerster einer Partei kandidiert hat!

      Und fürs Team ist es natürlich viel besser, einen Patocka in der IV gesetzt zu haben, als einen Stammspieler des Tabellenzweiten der russischen Liga.
      Genauso, wie manche Reservisten-Legionäre oder vertragslose Torhüter einberufen werden, ganz entgegen der Linie des immer mehr verwunderlichen Constantini, und dafür eben der führende der Scorerliste der deutschen Liga oder eben ein Stranzl nicht.
      Also, dieser Schritt von Stranzl, ist für mich absolut nachvollziehbar.
      "Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."
      Niccolo Machiavelli, 1469-1527