15. Runde: SAK - Sturm Amateure

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 15. Runde SAK - Sturm Amateure

      Endstand 3:0 (1:0)

      Aufstellung:

      ---------------------------------Kobras----------------------------------

      ---Kaufmann----Hacker--------------Leitgeb-------Pürcher-------

      ---Schick-----------Maric---------Prutsch------------Klem----------

      -----------------------Kröpfl--------------------------------------------

      ------------------------------------------Weinberger------------------

      Wechsel:

      57. Hörmann für Prutsch
      67. Lerch für Kröpfl
      67. Hütter für Weinberger

      Gelb: Leitgeb, Kaufmann

      Torschützen: Adilovic (17., 46.), Tiganj (63.) (woschechte Kärntna)

      Somit beenden die Amas die Herbstsaison auf dem fantastischen zweiten Rang mit 29 Punkten!

      :sturm:
      Legenden sterben nie
    • Leider war ohne einige Stammkräfte nicht mehr drin. Dennoch eine super Hinsaison für die Jungs.
      Ein großes Lob an Christian Peintinger und Hannes Reinmayr!



      So und der KOmmentar von BN "woschechte Kärntna" verdient sich ein bisschen oberlehrerhaftes Getue von mir...
      @BN
      1. Wenn du dich mit Geschichte beschäftigst wirst du rausfinden, dass die Slowenen (bzw. slawische Stämme) VOR den bayrischen Siedlern in Kärnten waren (Fürstentum Karantanien).
      2. Handelt es sich beim SAK um den Slovenski atletski klub / Slowenischer Athletik Klub.Bei dem natürlich mehr slowenische Kärntner als sonst wo auflaufen!
      Ziel dieses Vereins ist es die besten slowenischsprachigen Kärntner(!!!) in einem Team spielen zu lassen und damit ganz Österreich auf die slowensiche Volksgruppe aufmerksam zu machen.
      Im übrigen war im Gründungsjahr 1970 KEINE EINZIGE Geminde in Kärnten bereit dem SAK eien Standortsgenehmigung zu geben....
      3. Wieso sollte jemand der seit Generationen in Kärnten wohnt, die österreichische Staatsbürgerschaft hat, aber Slowenisch und Deutsch spricht, KEIN echter Kärntern sein?!
    • Original von slowhand
      1. Wenn du dich mit Geschichte beschäftigst wirst du rausfinden, dass die Slowenen (bzw. slawische Stämme) VOR den bayrischen Siedlern in Kärnten waren (Fürstentum Karantanien).


      Nicht nur in Kärnten war das so. Auch bei uns in der Steiermark waren zuerst slowenische Siedler sesshaft und hinterließen einige slowenische Ortbezeichnungen. z.b. Graz (von Gradec).
    • Übrigens, falls sich manche fragen, was mit Jantscher und Foda war.

      Jantscher sah gegen Bleiburg die 5. Gelbe Karte und fehlt somit für Amateure und KM bis zum Frühjahr, so meine ich.

      Foda hält bei 4 gelben Karten, hier wollte man ein Fehlen nicht riskieren.

      Und auch bei den Amateuren ist es so, dass sie ab Frühjahr auswärts konsequenter punkten müssen, wenn man dem Schinkelnlose Vöcklabruckern noch ein Bein stellen will!

      Abschließend: Saisonziel bereits erreicht, gegen eine Weltauswahl wie den SAK kann man verlieren!

      :cheers:
      Legenden sterben nie