Regelkunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von BlackNemesis
      Fehlentscheidung wird es immer geben - man erinnere sich nur an Helmers "Fasttor" von 1994, wo der Ball an der Außenstange vorbeiging, aber auf Tor entschieden wurde.

      Da gibts noch weit schlimmeres. Hab letzins DAS entdeckt (ok is schon bisserl älter aber trotzdem :hair: )


      Original von BlackNemesis
      Ich bleibe dabei, der "Videobeweis" wäre ein weiterer Schritt in den Weltmarkt "Fußball" - jedoch hätte es auch was positive - Prohaska wäre seinen Job los! :D
      Da wär ich mir ned sicher. Analyse des Videobeweises usw. gäbs dann auch noch, fehlt nur noch das Jamba Videobeweis - Paket zum Download. Fussball der Zukunft ist Kapitalismus + ein bisschen Showkick.


      Es muss einfach geschaut werden, dass die Fehlerquote der Schiris niedriger wird. Vorallem jetzt, wo in mehreren europäischen Ligen die Kritik an den "Un"parteiischen geübt wird. Wird sich doch wohl eine Lösung finden lassen...
      Audiatur et altera pars
      #Still unforgotten
    • Versteh nicht wie der Videobeweis immer als undurchführbar dargestellt wird. Man muss für den Videobeweis nicht das Spiel unterbrechen, bei jedem Spiel gibts einen 4. Schiedsrichter draußen, der kann sich sofort Szenen im TV ansehen und bei EINDEUTIGEN Fehlentscheidungen eingreifen.

      Natürlich könnte man dass nur dann machen, wenn ein Tor fällt, während die Spieler noch jubeln und sich langsam Richtung Anstoss begeben kann noch eine richtige Entscheidung getroffen werden.
    • Zum Thema passend ... :crazy2:


      Rapid-Protest nach Altach-Partie

      Rapid Wien legt nach der 1:2-Auswärtsniederlage in Altach bei der Bundesliga Protest ein.

      Stein des Anstoßes ist aber nicht der umstrittene Elfmeterpfiff, sondern die Ausführung des Strafstoßes von Roland Kirchler.

      Rapid-Goalie Helge Payer soll demnach beim Pfiff von Schiedsrichter Bernhard Brugger noch nicht richtig postiert gewesen sein. Der Senat 1 der Bundesliga wird sich demnächst mit dieser "Causa" befassen und eine Entscheidung fällen.


      Quelle: laola1.at, 28.02.2008
      Tackle the modern "football". Ceterum censeo Carthaginem esse delendam ...
    • Österreichische Schiedsrichter

      Aus aktuellem Anlass über die teilweise unglaublichen Schiri-Entscheidungen in der Frühjahrssaison, hab ich einen eigenen Thread für Vorschläge, Zukunftsgedanken,... zu diesem Thema aufgemacht.

      Der LASK ist momentan das Glückskind der Liga. Die wurden auf den ersten Platz dank fragwürdirger Schiri-Entscheidungen geschoben.

      Zum Altach-Elfer ist nur so viel zu sagen. Ausgerechnet bei Rapid (Wiener Traditionsverein) ist die Chance auf eine Neuaustragung aufgrund einer Schiri-Fehlentscheidung richtig hoch. ? Warum werden nicht auch andere Spiele wiederholt ? Altach kann ja auch überhaupt nix dafür, dass der Schiri zu früh pfeift. Meiner Meinung nach sollte nur der Elfer wiederholt werden und der Schiri eine saftige Strafe bekommen.

      Eines könnte ich mir im Anbetracht der überdimensional vielen Fehlentscheidungen allerdings auch vorstellen: der nächste B E S T E C H U N G S S K A N D A L ist im Laufen....
    • Lt. ORF-Teletext hat der Protest nicht mal so schlechte Chancen. Da bin ich ja schon mal auf Sonntag gespannt, vielleicht legt Rapid bei entsprechendem Ergebnis auch dort Protest ein :crazy2:.

      Weils gerade zum Thema passt. Lest mal den Post im "27. Runde"-Thread im laola1.at-Forum über das Sturm - Rapid Spiel am Sonntag. Auch wenns im ersten Augenblick lustig erscheint, könnte so doch die Zukunft beim "Raunzerverein" aussehen.

      Mit schwarzen Grüßen
      mit schwarzen Grüßen ...
    • als ob schon jemals ein wiener verein wirklich benachteiligt worden wäre.

      das gleiche gilt scheinbar für den lask .. gegen uns 2 klare elfer nicht gegeben und gegen m`burg bekommen sie ein klassisches elfergeschenk zum sieg.

      und rapid hätte gegen altach so und so nix zum holen gehabt ... denn auch vor ihrem tor war eigentlich kein out sondenr ind. freistoss für altach, ausgenommen natürlich bei unserem toptalent jimmy hoffer gibt es kein hohes bein (weil er ja selbst nur 1,50 is der assoziale).

      und die austria hat ihren sieg in tirol auch nur durch 2 fehlentscheidungen bekommen (einmal kein corner, einmal kein freistoss). andere (prettenthaler,mura) haben für ähnliche schwalben schon gelb bekommen und okotie (das nächste tolle talent) bekam einen Freistoss.

      bin ja auf das urteil gespannt wie man es für die rapidler wieder richtet!
      EINMAL STURM - IMMER STURM
    • Passt wohl eher in den Regelkundethread im BL-Bereich - @Admins - please verschieben!

      Eines könnte ich mir im Anbetracht der überdimensional vielen Fehlentscheidungen allerdings auch vorstellen: der nächste B E S T E C H U N G S S K A N D A L ist im Laufen....


      Man sollte nur nicht den Fehler machen und übertreiben!
      Legenden sterben nie
    • Na wenn der Protest durch geht, dann gute Nacht!
      Schiedsrichterentscheidungen sind Tatsachenentscheidungen, und deshalb gibts daran nichts zu rütteln. Da darf nichtmal drüber nachgedacht werden.

      Gestern gabs auch wieder kuriose Entscheidungen, unter anderem wurden dem Lask eineinhalb Elfer geschenkt. Austria hatte auch Schiri-Glück da den Toren Fehlentscheidungen vorangegangen waren. Schörgenhofers Begründung vom letzten Freitag (Kienzl habe nicht reklamiert, und deshalb ließ er weiterspielen...) hab ich auch noch nicht vergessen. Schade. Die knappe Meisterschaft heuer wird leider von den Schiris (mit)entschieden.

      Gegen den Videobeweis bin ich dennoch, da man dem Fußball damit vieles an Faszination und Spannung nehmen würde - dann wär Fußball nicht mehr Fußball.
      Das ändert aber nichts daran dass es so nicht weiter gehen soll. Vielleicht macht es Sinn Profi-Schiris einzuführen. Der Fußball und das Tempo hat sich ja unglaublich entwickelt, warum sollte diese Enwicklung an den Schiris vorbeigehen? Zu einer professionellen Meisterschaft gehören auch professionelle Schiris, und nicht welche die unter der Woche Bankangestellte etc. sind. Eine andere Möglichkeit die mir gerade einfällt wäre z.B. ein zusätzlicher Schiri am Feld...und so ganz nebenbei sollte das passive Abseits abgeschafft werden.
    • @boka

      Der Protest ist schon durchgegangen. Bitte aber im eigenen Thread darüber diskutieren.

      Was mich ja auch so aufregt, daß die Schiedsrichter oft wenn sie die Situation nach dem Spiel gezeigt bekommen noch immer meinen sie hatten recht.

      @samsimillian

      toptalent jimmy hoffer gibt es kein hohes bein (weil er ja selbst nur 1,50 is der assoziale).


      Bitte vermeide solch Ausdrücke.

      @5DJ5

      Eines könnte ich mir im Anbetracht der überdimensional vielen Fehlentscheidungen allerdings auch vorstellen: der nächste B E S T E C H U N G S S K A N D A L ist im Laufen....


      Mit solch Aussagen wäre ich eher vorsichtig...
    • Eigentlich könnte man die diesjährige Meisterschaft auch gleich am grünen Tisch entscheiden. Gerade bei den Dosen gegen Innsbruck fängt Ochs den Ball und ist mit dem gesamten Körper eindeutig hinter der Torlinie und auch noch gebückt nach hinten und nicht wie damals der Peppi gegen Parma die Hände nach vor gestreckt. Wenn das kein Tor war...
    • Original von Oli
      Eigentlich könnte man die diesjährige Meisterschaft auch gleich am grünen Tisch entscheiden. Gerade bei den Dosen gegen Innsbruck fängt Ochs den Ball und ist mit dem gesamten Körper eindeutig hinter der Torlinie und auch noch gebückt nach hinten und nicht wie damals der Peppi gegen Parma die Hände nach vor gestreckt. Wenn das kein Tor war...
      Schön langsam komm ich mir als Fan betrogen vor. Der Lask mit "Glück" ein Unentschieden, die Dosen gewinnen fragwürdig, jede Woche mindestens 1,2 Schiedsrichterentscheidungen die die Partien doch mehr als nur ein bisschen beeinflussen.
      Und nach solchen Katastrophenleistungen noch hinter den Schiris zu stehen, Respekt, Hr. Dr. Kapl!
      Audiatur et altera pars
      #Still unforgotten
    • Original von Oli
      Eigentlich könnte man die diesjährige Meisterschaft auch gleich am grünen Tisch entscheiden.
      ...


      Eine Pokerpartie der Vereins-Präsidenten im Ernst-Happel Stadion - das hätte schon etwas ... ;)

      Unser Liga verkommt von Jahr zur Jahr immer mehr zur Lachnummer - da kann man wirklich die Lust am Fussball verlieren.

      Nicht einmal in der DDR, wurde mehr herumgetüftelt und geschoben um den Meisterschaftsausgang zu steuern als in der T-Mobile Bundesliga ... :crazy2:
      Tackle the modern "football". Ceterum censeo Carthaginem esse delendam ...
    • Interessant zur ganzen Causa ist sicher für alle Interessierten die aktuelle Heri Hahn Kolumne in der Woche...einer der einen Mitgrund erkannt hat, warum Ö seit Jahren/schon immer? nicht einmal eine Nummer im Fußballeuropa hat! Traurige Realität - jedoch sind Freunderlsesserl und "Sag-Nix-Mentalität" wichtiger - von den Vereinen über den Verband und auch bei Sturm!

      Wacker Innsbruck hadert nach der 0:2-Niederlage bei Meister Salzburg mit Schiedsrichter Stuchlik.

      "Die Schiri-Leistung war lächerlich", poltert Wacker-Coach Kraft. Madl wurde noch drastischer: "Stuchlik muss sich vor dem Spiel Wodka ins Red Bull geleert haben."

      Video-Beweis soll es aber laut Schiri-Boss Hantschk keinen geben. "Das würde den Fußball zerstören, das Spiel zerhacken. Video-Beweis nein, Tor-Kamera ja."

      Rapid-Coach Pacult plädiert dagegen für einen Videobeweis.

      Laola1.at


      :crazy2:
      Legenden sterben nie
    • Video-Beweis soll es aber laut Schiri-Boss Hantschk keinen geben. "Das würde den Fußball zerstören, das Spiel zerhacken. Video-Beweis nein, Tor-Kamera ja."

      logo und klaro !
      weil dann könnte ja jeder - und das noch dazu in Ruhe - analysieren und schauen ... :crazy2:
      von der CL über einen Zwangsausgleich zurück ins Licht
      An ihren Taten sollt ihr sie erkennen !
    • Videobeweis,ausl. schiris

      hallo,

      ich finde das system, das beim eishockey eingesetzt wird, nicht so schlecht.
      da können die schiris nach videos besser und fairer entscheidungen treffen.
      das sollte auch für den fussball so sein, und die aussagen, das sich ein spiel dann hinauszögert,na und? besser so als neuaustragungen, und ein schiri auf dem feld, 2 bei linien und 2 für straf und torraum und ein schiri beim video wäre auch sinnvoller
      außerdem sollte eine kamera bei der torlinie installiert werden
      außerdem bin ich dafür mehr fifa schiris aus dem ausland einzusetzen, nicht solche unfähigen wie bei uns,die sollte man nur noch untterklassig pfeifen lassen
      mancher wird jetzt meinen das ist zuviel aufwand? aber was kann besser machen um schiris daran zu hindern messias zu spielen
    • geht Bundesliag vor den Schiris auf die Knie?

      was muss ich heute sehen, als ich die Partie Ried:Salzburg einschaltete?
      Mir ging sofort die Galle hoch, als ich sah welchen Schiri man einsetzte;
      Ist die Bundesliga so unfähig und mutlos Katastrophenschiris zu sperren oder wie?
      Man sollte solchen Herren in Schwarz die Pfeife wegnehmen und lebenslang sperren
      Mehr kann und ich will ich nicht sagen, sonst werd ich wohl noch gesperrt...........
    • "Aufregung um Plautz

      Ärger um FIFA-Schiedsrichter
      Konrad Plautz: Der Fußball-Unparteiische, der bei der EURO 2008 zwei
      Spiele leitete, sorgt bei einem ORF-Tirol-Interview mit einer als
      rassistisch zu bewertenden Aussage für große Irritationen.

      "Schlager und Volkstümliche Musik", gibt Plautz an, als er zu seiner
      Lieblingsmusik befragt wird. Wäre nicht weiter schlimm, wenn es der
      Tiroler dabei belassen hätte. Jedoch fügt er hinzu, dass er zudem nicht
      auf Techno, Hardrock, und so 'Neger'-Musik stehe.

      Mit diesen Worten verabschiedet sich der UEFA-Schiedsrichter wohl
      von der internationalen Sportbühne. Vor allem, weil sich die von der
      UEFA unterstützten Kampagne "Football Aagainst Rasicm" dadurch etwas
      hintergangen fühlen wird.
      Plautz klärt auf

      Plautz selbst leugnet seine Wortwahl nicht, und meint, er habe damit
      lediglich diese laute Techno-Musik („Tschi-Bumm“) gemeint. Er sei ein
      Gegner jeglicher Diskriminierung und er habe sogar einmal einen
      rassistischen Spieler ermahnt. "
      quelle: sportnet

      oje da hat wer die regeln der politischen korrektheit falsch ausgelegt.

      aber meine stimme bei den nächsten wahlen hat er damit einmal eine ruhe ist mit dieser tschi bumm und negermusik
    • Folgt "Causa Hassler" Reform?

      Die Vereinigung der Fußballer (VdF) fordert nach dem "Fall Hassler" Konsequenzen.

      Der Sturm-Spieler wurde nach der Roten Karte im Spiel gegen Rapid (1:0) gesperrt, obwohl der Schiedsrichter im Nachhinein einen Irrtum zugegeben hatte.

      Dass Hassler automatisch gesperrt wurde, sei unlogisch, Spieler und Verein würden dadurch geschädigt, hieß es in einer Aussendung. "Dieser Betonparagraph muss dringend refomiert werden", so der VdF-Vorsitzende Oliver Prudlo.
      Quelle: laola1.at
    • Die Meisterschaft ist damit in meinen Augen bereits zugunsten von Rapid entschieden, offentlichsichtlich wird österreichs sympatischter Verein wie schon 2008 wieder zum Meistertitel gepfiffen. Der Trend aus den letzten Runden hält an und ich frage mich wenn ich so etwas beobachte schon, ob Profifußball in Österreich unter solchen Bedingungen überhaupt noch sinnvoll ist, kein Wunder dass international nicht viel geht, wenn in der Meisterschaft die Grundvoraussetzungen für einen Wettbewerb nicht gegeben sind. Ich kann mich nur wiederholen wie froh ich darüber bin, dass uns dieser Jelavic erspart geblieben ist, ein derartiger Kicker ist imstande jedes Mannschaftsgefüge und den Ruf jedes Vereins zu ruinieren, es sei denn, beides ist von vornherein nicht gegeben, insofern ist er genau beim richtigen Verein.

      Ich habe ein ganz ungutes Gefühl für die kommende Runde...
    • Sturmforever schrieb:

      Die Meisterschaft ist damit in meinen Augen bereits zugunsten von Rapid entschieden, offentlichsichtlich wird österreichs sympatischter Verein wie schon 2008 wieder zum Meistertitel gepfiffen. Der Trend aus den letzten Runden hält an und ich frage mich wenn ich so etwas beobachte schon, ob Profifußball in Österreich unter solchen Bedingungen überhaupt noch sinnvoll ist


      sehr interessant > wie kommst du auf das ???

      spielt Salzburg nicht mehr mit ???
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids