16. Runde Sturm Amas - Allerheiligen (erstes Gruabnspiel seit knapp 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 16. Runde Sturm Amas - Allerheiligen (erstes Gruabnspiel seit knapp 2

      Am Sonntag, 14 Uhr Gruabn, startet die RL Rückrunde gegen den Aufsteiger Allerheiligen. Allerheiligen hat einige Spieler abgegeben, trotzdem gibt es einige ehemalige Blackys im Kader.

      Bei uns wird das erste mal HANNES REINMAYR zusammen mit C. Peintiger dirigieren und durch die Länderspielpause dürfte es auch ein paar Gäste aus der KM geben.

      Ich hoffe natürlich auf einen klaren Sieg, denn auch die Amas stecken im Abstiegskampf und freuen sich über jeden Zuschauer!

      Wie sieht es nun mit Zuschauern aus, die man immer wieder gerne wiedersieht? :cheers:
      Legenden sterben nie
    • „Und egal wonn’s is, wir san immer mit dabei…“
      ...wobei mir auch der Samstag lieber wäre, mal schauen.
      Sturm-Ikone Mario Haas, von 'Premiere' am 14. April 2007 nach der Wahrscheinlichkeit einer Fusion von Sturm und GAK gefragt: »Des wird’s in 100 Joahr net geben! — Dann tät i aufhean zum Fuaßball spielen!«
    • @Oli
      Alles rund herum ist blaue Zone und die endet am Samstag um 13:00 :thumb:

      Zum Spiel:
      Szamo;Suppan,Karl,Friess,Rauter;Pürcher(Jantscher),Kienzl,G. Säumel, Djukic;Rottensteiner, Peric (Kreimer).
      1.0 Rottensteiner (4.)

      Unsere Amateure begannen bei strömenden Regen vor ca. 250 Besuchern (darunter eine Abordnung der GSF und Präsident Rinner) engagiert und gingen nach 4. Minuten durch Kapitän Rottensteiner auch in Führung. Danach entwickelte sich auf dem schwierigen Geläuf ein ansehnliches und ausgeglichenes Spiel. Der Schiri übersah für beide Teams je einen Elfer und beide Seiten liessen noch gute Einschussmöglichkeiten aus. In der zweiten Hälfte nahm Allerheiligen das Heft in die Hand, aber entweder hielt der starke Szamo oder die Allerheikgen Angreifer vernebelten kläglich. Auf der anderen Seite konnten die Unsrigen zwei, drei gute Einschussmöglichkieten bei Gegenstößen nicht nutzen. Unter dem Strich ein etwas glücklicher Sieg, vor allem da unser Mittelfeld in der 2ten Halbzeit mit Kienzl und G. Säumel keine Akzente setzen konnte. Rottensteiner wußte vor allem in der ersten halbzeit mit Einsatz und Spielwitz zu gefallen, Peric mit Licht und Schatten. Anonsten hat mMn noch Karl entsprochen, von Rauter, Kienzl oder G. Säumel war nicht viel zu sehen!

      Fotos hier:
      murgg.at/Sturm/Album0324/index.htm
      Kurzes Statment von Hannes R. (schlechte Qualität):
      murgg.at/Sturm/Album0324/statement.mp3


      Ro
    • @Oli

      Dann musst halt früher wegfahren! ;) Und ich dachte schon, dass Wetter hat dich aufgehalten...hab ich aber eh nicht geglaubt. Also früh genug war in der Allee vieles frei! Aber du hast recht, Park+Ride Möglichkeiten gibts wenig. Nur glaube ich nicht, dass der GSC da viel ändern wird/kann! Schade, dass du es net geschafft hast.

      Also Karfreitag gegen Köflach :D!

      Mein Senf:

      Wie Slowhand bereits erwähnte, gehörte die erste Hälfte von Raum und Spielanteilen deutlich uns. Die Laufarbeit war klasse, der Ball lief teilweise sehr gut, trotz der schlechten Bedingungen und Allerheiligen kam eigentlich kaum aus der eigenen Hälfte raus. Diegos Führungstreffer war gut gespielt und genauso schön abgeschlossen. Auch das aberkannte 2:0 von Diego ein paar Minuten drauf aus ähnlicher Position hätte zählen müssen, klare Fehlentscheidung vom Liri.
      Der Schiri war dann teilweise etwas überfordert und traf eigenartige Entscheidungen, was das Trainerduo Reinmayr/Peintinger auch nicht immer gutieren konnten. Es gab dann in Hälfte eins noch einige Möglichkeiten, auch wenn es dann etwas zu kompliziert wurde.

      In Hälfte zwei verschob sich das Blatt. Wir standen plötzlich 10 Meter weiter hinten und ließen dem Gegner mehr Platz zum spielen. Allerheiligen überbrückte mit ständigen hohen Bällen das Mittelfeld gut, was unserer Defensive doch Probleme bereitete. 2mal Aluminium und 5 100%ige waren das Resultat, wo aber Szamo Glück und Unvermögen mithalfen. Nach 20 Minuten fanden wir dann auch wieder besser ins Spiel und kamen zu 3-4 einigermaßen guten Chancen.

      Insgesamt ein wichtiger und auch nicht unverdienter Sieg unserer Fohlen gegen die am Schluss doch frustrierten Allerheiligenspieler und Fans. Mit den Fans gab es übrigens interessante Gespräche...."Die Resi, dei hol i mitn Traktor o!"

      Fazit:
      In der ersten Hälfte das Spiel bestimmt, verdient in Führung geganen, leider ein Tor aberkannt. In Hälfte 2 die Zentrale im MF etwas ausgelassen, das ermöglichte Allerheiligen das Spielen. Doch die Null stand bis zum Ende, der Einsatz ALLER Spieler war erstaunlich und auch wirklich schön anzusehen. Verdiente und wichtiger Sieg!

      Seitenblicke:

      Sehr erfreulich für das Team und die Betreuer, das es sich Präsident Hans Rinner nicht nehmen ließ, live in der Gruabn dabei zu sein.
      Spiele in der Gruabn kann man halt mit nichts vergleichen!
      Erfreulich auch, dass für das Wetter doch einige Zuseher in die Gruabn gefunden haben.
      Mark Prettenthaler war auch anwesend, mit Brille und guter Laune.
      Highlight natürlich der Smalltalk nach dem Spiel!


      Einzelbewertung:

      Szamotulski:
      Zu Beginn hatte ich kein gutes Gefühl. Gegen Ende hatte Szamo großen Anteil am Sieg durch tolle Paraden auf der Linie. Wie sich anschließend herausstellte will er unbedingt für die Amas spielen, was ich doch als positiv werte.
      Note: 1-2

      Djukic:
      Offensiv mit Bemühungen aber wenig Erfolg. Defensiv oft ein wenig zu zentral, sonst sicher und ohne Fehler.
      Note: 3

      Karl:
      Sozusagen der Abwehrchef. Am Boden ohne Fehler, in der Luft einige Duelle verloren. Gutes Stellungsspiel und auch gutes Auge.
      Note: 2

      Frieß:
      Am Boden 2mal kleine Probleme, 2mal zu spät attackiert, bei Standards bemüht. Habe ihn schon deutlich schwächer gesehen. In der Luft ausbaufähig!
      Note: 3

      Suppan:
      Defensiv ohne Furcht und Tadel. Kompromisslos im Zweikampf, über rechts kam von Allerheiligen wenig. Offensiv auch stark mit gutem Antritt und gutem Zusammenspiel mit Prücher:
      Note: 2

      Rauter:
      Ja, für mich doch schwer zu beurteilen, da ich etwas emotionalisiert bin. In der BL kann man immer sagen, dass er sich bemüht. Auch heute der Fall, allerdings fehlt sogar hier oft die Durchschlagskraft, Ruhe und auch die Routine, die er haben müsste. Einer der Schwächsten, ist in einem Tief. Reinmayr hat anschließend das Richtigste gesagt.
      Note: 4

      G. Säumel:
      In der ersten Hälfte versuchte er mit gutem Erfolg die Fäden zu ziehen, die Stürmer mit Bällen zu versorgen. Er stopfte die Löcher gut und war sowas wie das Sprachrohr im Mittelfeld. Die Standards sollte er vielleicht nicht treten, aber in Hälfte 1 einer der Agilsten. In Hälfte 2 etwas untergetaucht und versteckt. Viel gelaufen und gekämpft!
      Note: 2-3

      Kienzl:
      In Hälfe 1 ähnlich wie Säumel auch sehr bemüht und versucht das Spiel zu machen. Einige gute Aktionen, tat aber offensiv für sein Können fast zu wenig. In der zweiten Hälfte hatte er viel zu kämpfen und zu rackern.
      Note: 3

      Pürcher:
      Unser Jungnationalspieler mit einer tollen Vorstellung am linken Flügel. Schnell, bemüht, toller Einsatz, gute Offensivbemühung. Hier kommt wieder einer nach! Bravo!
      Note: 1-2

      Peric:
      Ja, was soll ich sagen. Bemüht, ging auchmal dorthin wo es wehtut. Dann wieder zu ballverliebt und verspielt. Keine wirkliche Chance, wenn doch kläglich vergeben. Den Hacken oft falsch angesetzt. Wirkt einfach etwas träge und antrittslos, konnte auch den Körper nicht so wirklich einsetzen.
      Note: 4

      Rottensteiner:
      In der ersten Hälfte für mich der stärkste Spieler am Feld. Spielwitz, Einsatz, Teamspielend, einige technische Einlagen, gute Spielanlagen, nicht nur als Vollstrecker, sondern auch als Vorbereiter. Viel in Bewegung. 100 zu 1 aus dem Herbst. In der zweiten Hälfte kam vom Mittelfeld weniger und er ließ doch merklich nach. Zwar noch 2-3 gute Aktionen im Spiel, vorm Tor aber einmal zu lässig. Aber vorbildlicher Einsatz und in Summe ein gutes Spiel!
      Note: 1-2

      Viel Glück an das Team fürs Spiel gegen die Manni Bender Elf!!!
      Legenden sterben nie
    • Es war ein spannendes und für die Bodenverhältnisse unerwartet gutes Spiel mmn. Der Unterschied in dieser Partie trägt einen Namen. Szamo.

      Gut es war auch sicherlich Glück dabei, aber das brauchts schon mal wenn du im Abstiegskampf bist.

      Konnte 5 min vor dem Spiel einen Parkplatz vor dem Eingang wo das alte Klubhaus stand ergattern, hab mich aber dementsprechend "gefreut" als dieser dann zu war.

      Zu Beginnzeiten. Bis zum Spieltag immer wieder Unklarheiten wann der Kick stattfindet. Weiters auch keine Möglichkeit Auskunft darüber zu bekommen ob das Spiel stattfinden würde. Keine der Telefonnummern auf der Sturm-Homepage konnte eine Hilfe sein.

      Vorschlag bzw. Frage: Wäre es nicht möglich das Hotline-Handy welches nur an Spieltagen besetzt ist, auf die Amateure-Spiele auszuweiten. Oder sind die so unwichtig?

      Zum Umbau. Die Trainerbänke vor der Tribüne aufzustellen führt in dem Bereich leider zu unguten Sichbehinderungen. Dafür kann man das Geschehen auf der bank besser verfolgen. Irgendeinen Tod musste man halt sterben.

      Freue mich schon auf Spiele bei besserem Wetter um eine Position am "Freigelände" einnehmen zu können.
      FREIHEIT FÜR STURM! "Es war einmal", oder "Beim Logo war Schluss
    • @MrBlack

      Bis zum Spieltag immer wieder Unklarheiten wann der Kick stattfindet. Weiters auch keine Möglichkeit Auskunft darüber zu bekommen ob das Spiel stattfinden würde. Keine der Telefonnummern auf der Sturm-Homepage konnte eine Hilfe sein.


      Stimmt ja, die RL-Mitte Infopage ist da nicht so der Bringer. Aber schau in Zukunft auf stfv.at, ist normal um einiges besser und informativer. Und vorallem passts auch!

      Zum Umbau. Die Trainerbänke vor der Tribüne aufzustellen führt in dem Bereich leider zu unguten Sichbehinderungen. Dafür kann man das Geschehen auf der bank besser verfolgen. Irgendeinen Tod musste man halt sterben.


      So ist es...die Tunnelbänke, naja, aber für den eigentlichen Verein dort reichts halt auch. Auch die "Bänke" auf der Haupttribüne sind die selben. Mit der alten Aufschrift "Vip Club Sk Puntigamer Sturm" mit schwarz weißen Sitzbezügen usw...passt halt genau zu uns!

      Der Umbau im Gesamten ist vielleicht nicht ganz so wie gewollt...auch die Bepflanzung und der Platz bei Ecken...naja! Aber sein wir froh dort überhaupt wieder aktiv sein zu dürfen!

      Freue mich schon auf Spiele bei besserem Wetter um eine Position am "Freigelände" einnehmen zu können.


      So ist es. Wäre das Klima gestern ähnlich von dem Anfang Woche gewesen, wären vermutlich eh 1000 Leute gekommen!

      Aber einfach 18. Runde Karfreitag gegen Köflach anwesend sein! Peintinger, Reinmayr und das Team wird sich freuen!

      :sturm:
      Legenden sterben nie