36. Runde: Wolfsberger AC - SK Sturm Graz 1:0 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 36. Runde: Wolfsberger AC - SK Sturm Graz 1:0 (1:0)

      Über dieses Spiel will ich lieber den Mantel des Schweigens hüllen. Eine typische Auswärtspartie 2017 die wie 7 von 8 mit einer verdienten Niederlage geendet hat. Kaum zu glauben, dass Sturm die Auswärtstabelle im Herbst noch angeführt hat.

      Mit dem Tabellenplatz und der Punkteausbeute muss man insgesamt zufrieden sein, das darf aber den eklatanten Leistungseinbruch 2017 nicht überdecken. Im Frühjahr spielte man punktmäßig auf dem Niveau von Admira, St. Pölten oder dem WAC, leistungsmäßig oft sogar darunter. Nach den sehr guten Sommertransfers, schlug kein einziger Winterneuzugang ein, das sollte zu denken geben.

      Auch wenn sich Günter Kreissl nach der Kritik seitens der FC's demonstrativ hinter den Trainer stellt und meint, dass es nicht der richtige Zeitpunkt wäre; es ist genau der richtige Zeitpunkt um die Probleme nicht wieder unter den Erfolgsteppich zu kehren. Kontinuität schön und gut, aber seit Jahren gibt es bei Sturm nur eine Konstante und die ist der Trainer und an ihm sind auch so einige Geschäftsführer zerbrochen, darüber sollte Günter Kreissl einmal nachdenken.

      Präsident Jauk hat die Agenda 2020 ausgerufen: Stolz und Leidenschaft.
      Diese beiden Attribute sucht man auf dem Spielfeld mit wenigen Ausnahmen vergeblich. Diese Attribute sind Einzelpersonen vorbehalten, so z.B. der Legendentag und die Rettung der Gruabn-Holztribüne, oder natürlich auch den unzähligen Fans, die sich jedes Spiel antun und die Mannschaft zumindest versuchen anzufeuern, was ja oft auch (manchmal zu recht) kritisiert wird.
      Stolz und Leidenschaft mit und unter Franco Foda wird es für mich nicht geben, aber bis 2020 ist ja noch ein wenig Zeit...
    • Platz 2 wurde nicht heute verspielt.
      0:6 Punkte und 1:8 Tore in den direkten Duellen mit der Austria dazu zu viele Auswärtsniederlagen im Frühjahr, das reicht selbst in unserer Liga nicht.
      Dennoch gab es in dieser Saison einige positive Highlights, die dem gesamten Verein sehr gut getan haben und trotz des durchwachsenen Frühjahres endet die Saison sportlich und wirtschaftlich positiv. Nicht zuletzt ein Verdienst der beiden Geschäftsführer.

      @Hafnerriegel
      Was die angesprochene Agenda 2020 betrifft, so sind einige Projekte im Laufen und konkret mit dem Legendenklub bereits umgesetzt.
      Stolz & Leidenschaft sind nicht planbar sondern sondern müssen kontinuierlich erarbeitet werden.
      Ich bin guter Hoffnung, auch im Wissen um Leute die hier großartiges Engagement zeigen, das noch einiges gelingen über das man sich als Fan und Mitglied mit Stolz und Leidenschaft freuen kann.
    • Reinhold schrieb:

      @Hafnerriegel
      Was die angesprochene Agenda 2020 betrifft, so sind einige Projekte im Laufen und konkret mit dem Legendenklub bereits umgesetzt.
      Stolz & Leidenschaft sind nicht planbar sondern sondern müssen kontinuierlich erarbeitet werden.
      Ich bin guter Hoffnung, auch im Wissen um Leute die hier großartiges Engagement zeigen, das noch einiges gelingen wird über das man sich als Fan und Mitglied mit Stolz und Leidenschaft freuen kann.
      @Reinhold
      Das klingt gut, und ich will gar nicht sagen, dass nix gemacht wird, aber wenn man solche Trauerspiele unter Foda wie in den letzten Jahren und heuer auch wieder vorgesetzt kriegt, dann helfen auch ein paar schöne Projekte nicht.
      Richtig, man muss sich das erarbeiten und zwar vorrangig auf dem Spielfeld.
      Wenn wenn wie heute unzählige Fans die Mannschaft trotz der schlechten Leistungen anfeuern, in der prallen Sonne stehen und versuchen die Mannschaft zum Sieg zu peitschen, einen Sturm erwarten, weil es noch um den 2. Platz geht, und dann kriegst du so einen Schweinskick (sorry) geboten, dann hat das nix mit Stolz zu tun und besten falls mit Leiden. Wenn sich dann der Trainer wieder hinstellt und von fehlender Konstanz schwafelt und damit die Verantwortung wie immer an sich abprallen lässt, wenn er einem Sascha Horvath, den er im Frühjahr ignoriert hat noch gute Ratschläge mit auf dem Weg gibt und das mit den üblichen Phrasen (so ist es halt im Fußball) untermauert, dann ist da nix mit Stolz und Leidenschaft sondern einfach nur :schuettel: .

      Ich selber brauch keine Titel und Trophäen um Sturm Fan zu sein, auch ist es mir manchmal lieber man kassiert eine ordentliche Watsch'n wenn man daraus was lernt. Unter Foda gibt's aber keinen Lerneffekt weil Niederlagen entweder durch individuelle Fehler oder Schiedsrichterfehlentscheidungen passieren. Ist es die aufgefallen, dass kaum ein Spiel so abläuft, wie es Foda in den Interviews vorher ankündigt? Aggressiv gegen den Ball arbeiten und schnelles Umschaltspiel? Wann hat man das im Frühjahr über einen längeren Zeitraum gesehen, oder in der letzten Saison?
      Man setzt auf Kontinuität auf dem Trainersessel und fesselt sich damit an statisches, unattraktives Spiel a la Schoko Schachner, der mit den roten auch nur Meister wurde, weil ihm der Roth Spieler gekauft hat, die sich der Verein nicht hat leisten können.

      Mit Foda wirst du in 5 Jahren 3x Vierter, einmal Fünfter und vielleicht, wenn's die Liga zulasst, einmal zweiter oder Dritter. Ich bin lieber 4 x Sechster, weiß aber, dass aber jungen Spielern keine zweitklassigen Transfers vorgesetzt werden und das Sturm diesen Burschen mehr bedeutet wie der Kontoauszug am Ende des Monats. Mir ist ein Trainer der rauchend und humpelnd an der Outline steht, der aber Sturm im Herzen hat um einiges lieber wie ein durchgestylter Phrasendrescher und Lippenbekenner.
      Ehrlichkeit, es fehlt einfach ein Ehrlichkeit!

      Ich bin auch guter Dinge, dass es mit Kreissl grundsätzlich funktionieren kann am warum um alles in der Welt verlängert er dann mit einem Trainer der genau für das Gegenteil steht, von dem er spricht? Da muss noch einiges passieren, dass ich zumindest wieder mit Stolz und Leidenschaft zu den Sturmspielen geh und reden hilft da nix, es muss gehandelt werden.

      Sorry für das off-topic aber das hat jetzt einmal raus müssen.