28. Runde: FC Salzburg - SK Sturm Graz 1:0 (0:0)

    • 28. Runde: FC Salzburg - SK Sturm Graz 1:0 (0:0)

      2 Siege, 2 knappe Niederlagen gegen den Ligakrösus, dazu insgesamt durchaus ansprechende Leistungen, auch als kritischer Fan kann man mit den Bullenspielen in der Saison nicht unzufrieden sein.
      Das Gegentor geht natürlich auf die Kappe von Gratzei, Mauer ganz schlecht eingestellt und dann kommt der Ball auch noch ins Tormann-Eck.
      Maresic dafür mit einem tollen Bundesligadebut (Zweikampfquote 100%), dafür dass er erst zum zweiten Mal im Kader war (Jugendförderer Foda) und in Runde 28(!) das erste Mal ran durfte, und das noch dazu in Salzburg. :thumbup:

      Was Hierländer in der Nachspielzeit geritten hat, weiß wohl nur er, wenn überhaupt. Zum Glück dürfte sich Wanderson nicht schlimmer verletzt haben, wurde dann ja noch (unabsichtlich) von Koch abgeklopft. Auf jeden Fall drohen Hierländer einige Spiele Sperre und das vollkommen zu Recht!

      Das Foda die Pampas-Taktik auspacken wird war klar, auch irgendwie nachvollziehbar. Immerhin hat man nicht viel zugelassen und wenn man sich beim Freistoß besser anstellt, hätte man vielleicht sogar ein 0:0 erzittert.
      So wurde es aber auch verdient die 13. Niederlage beim 17. Spiel in Salzburg unter Foda.
      Das er Gratzei's Fehler runterspielt während er Maresic's Debüt als "in Ordnung" bewertet und dem Schiedsrichter noch die Mitschuld an der Tätlichkeit von Hierländer andichtet, zeigt einmal mehr den Charakter des Mainzers. :schuettel:
    • Das Debüt von Maresic war auch (Rahmenbedingungen ausgeklammert) "in Ordnung". In Anbetracht seines großes Verletzungspechs in dieser Saison (kaum Pflichtspiele 16/17) und seines Alters war es dann für mich sehr gut. Ihn mit 17 medial in den Himmel zu heben, wäre genauso falsch wie Gratzei zur Sau zu machen.

      Die Sache mit dem Schiedsrichter sehe ich schon ähnlich wie Foda, rüde Gelbfouls wurden nicht als solche geahndet, viele Zweikämpfe wurden deswegen dann überhart geführt. Hierländers Aktion war unnötig wie ein Kropf, aber irgendwie das Endresultat aus dieser Schiedsrichterlinie. Geärgert hat mich v.a. das Hands vom RV von Salzburg um einen Konter zu verhindern (nicht mal da gibt es Gelb - Wahnsinn!!!) und auch der LV hätte in der ersten Hälfte die Gelbe bekommen müssen. Hätte ein nicht unwesentlicher Faktor in dieser Partie werden können. Dennoch war die Niederlage natürlich verdient und der Freistoß war zu pfeifen.
      Eine Episode beschreibt den Jubilar recht gut. Als der Schreiber dieser Zeilen einmal ein Sturm-Training vorzeitig verlassen musste, klingelte eine Stunde später das Handy. "Ich hab gesehen, dass du bei unserem Training warst. Ich wollte dir nur sagen, dass sich danach noch ein Spieler verletzt hat." Korrekt ist Fodas zweiter Vorname...
      Burghard Enzinger über Franco Foda.
    • Oscar Garcia (Salzburg-Trainer): „Diese Mannschaft mit diesem Trainer hat uns alles abverlangt. Ich musste alle zehn Minuten nach Lösungen suchen. Gerade in der ersten Hälfte musste ich viele taktische Änderungen vornehmen. Das Spiel war sehr ausgeglichen, aufgrund der besseren Chancen haben wir uns den Sieg aber verdient.“

      Quelle: Sport.orf.at