2015/16 (14. Runde): SK Rapid Wien - SK Sturm Graz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2015/16 (14. Runde): SK Rapid Wien - SK Sturm Graz

      Am Samstag, den 31. Oktober trifft der SK Puntigamer Sturm Graz im Rahmen der 14. Runde der tipico Bundesliga im
      Ernst-Happel-Stadion auf den SK Rapid Wien. Das Spiel gegen die Hütteldorfer beginnt um 16:00 Uhr. Wir haben wie immer die wichtigsten Zahlen, Fakten und Infos zum Spiel.


      SK Sturm
      | Franco Foda geht mit folgender Personalsituation in dieses Auswärtsspiel:
      Es fehlen: Benjamin Rosenberger, Donis Avdijaj
      fraglich:
      Sperre droht: -
      Gesperrt: Michael Madl

      Schiedsrichter | Die Partie wird vom 38-jährigen Mag. Oliver Drachta aus Oberösterreich geleitet. Der Offizielle wird an den
      Seitenlinien von Roland Brandner und DI Christian Rigler unterstützt. Vierter Offizieller ist Sebastian Gishamer, Schiedsrichterbeobachter istWolfgang Sowa.
      Quelle:sksturm.at

      Bei Rapid ist Novota wieder fit und wird somit wsl auch spielen.

      Unsere Aufstellung wird sich (wie gewohnt) nicht wirklich ändern:

      -----------------------Esser-----------------------------
      --Potzmann - Spendlhofer - Kamavuaka - Klem----
      -----------------Hadzic - Piesinger-------------------
      -----------Schick - Offenbacher - Gruber/Dobras-------- // auch offensiv Traum(a) genannt
      ----------------------Kienast ---------------------------

      Leider muss ich, realistisch betrachtet, auf eine klare Niederlage tippen.

      "Werte kann man nur durch Veränderung bewahren"
      Richard Löwenthal
    • applaus, applaus, applaus - der großteil der Spielzeit wurde das Thema "Arbeitsverweigerung" phänomal praktiziert. Zu soviel nichtstun muss man einfach gratulieren. Ein Esser in Hochform reicht eben doch nicht. Piesinger - Offenbacher - Dobras erwiesen sich wie erwartet als Dreieck des Grauens (passend zu Hollowen).

      "Werte kann man nur durch Veränderung bewahren"
      Richard Löwenthal
    • Andi13 schrieb:

      applaus, applaus, applaus - der großteil der Spielzeit wurde das Thema "Arbeitsverweigerung" phänomal praktiziert. Zu soviel nichtstun muss man einfach gratulieren. Ein Esser in Hochform reicht eben doch nicht. Piesinger - Offenbacher - Dobras erwiesen sich wie erwartet als Dreieck des Grauens (passend zu Hollowen).
      Hey hey hey. Das waren 90 Minuten, in denen wir die klar spielbestimmende Mannschaft waren, und 2x durch Tore aus dem nichts in Rückstand geraten sind, während unser Ausgleich nach den zahlreichen Topchancen hochverdient war und nur aufgrund mangelnder Effizienz nicht früher zustande gekommen ist. [\Foda]
      [
    • Zur Leistung der Mannschaft ist eigentlich eh schon alles gesagt! Aber was Foda im Interview nach dem Spiel von sich gibt, ist absolute Realitätsverweigerung!!! Wie schon üblich, Angsthasenfußball ohne System und Leidenschaft. Die Talfahrt mit Jauk, Goldbrich und Foda geht munter weiter aber die Stimmung is eh supi!!!
      Christian Jauk - Der Untergang des SK STURM !!!
    • Wie schon die letzten Spiele leider komplett unansehnlicher Kick. Man hat verdient verloren, obwohl Rapid in Halbzeit 1 selber erschreckend schwach war.

      Aber was willst du auch mit diesen Spielern erreichen, die Woche für Woche einen wortwörtlichen "Scheiß" zusammenkicken? Unsere Offensivreihe ist sowas von schwach, da wundert es einem nicht, dass sogar die Admira ein Tor mehr auf dem Konto hat. Piesinger, Dobras und Offenbacher spielen unterirdisch, haben aber unter Foda quasi einen Freischein. Natürlich mangelt es auf den Positionen auch an brauchbaren Alternativen, aber für die Kaderzusammenstellung ist dann eben auch der Generalmanager und der Trainer verantwortlich.

      Sinnlos waren die ganzen langen Bälle auf Kienast, der dabei eine arme Sau war, weil kein Mitspieler sich in der Nähe befand und damit die Bälle verarbeiten hätte können. Dazu bräuchte es dann eben einen ZOM, der sich auch in die Räum bewegt oder einen zweiten Stürmer an der Seite.

      Fazit: Rapid und Salzburg sind auswärts für Sturm mit FODA immer Niederlagen, daheim maximal ein Remis. Kann glaube ich nur Zufall sein, dass Fodas Taktik (Angsthasenfußball) in den Spielen versagt. :crazy:
      "Wer kämpft, kann verlieren. Wer erst gar nicht kämpft, hat schon verloren"
    • verdiente Niederlage, die Qualität des Kaders ist einfach nicht besser und die Verantwortlichen sollten sich dies mal eingestehen - der gewollte Anspruch und die wirkliche Realität liegen genau so weit entfernt, wie der Süd- und Nordpol
      die individuellen Fehler in dieser Saison sind ja schon glaube ich einsame Spitze, aber man sieht halt auch, wie limitiert diese Spieler sind (Piesinger hat technisch nicht mehr drauf) Spieler als Offenbacher nicht würdig sind ein Strumdress zu tragen, denn laufen und kämpfen kann man sich erwarten oder man muss eben sagen, er kann nicht mehr oder schneller laufen
      Edi hat gestern nicht einmal kapiert, dass er als RM ins Spiel gekommen ist und Schick auf RV zurück gegangen ist -->> FF hat ihn ungefähr 5 mal angeschrien, er soll endlich auf die Seite heraus gehen, was machte er, nein er lief immer Richtung Mitte Strafraum -->> sorry, hat keine Intelligenz und ist somit nicht tragbar für die Zukunft
      warum Lovric nicht eingetauscht wurde, weiß auch nur FF, ach ja, Offi zurück als 6er war die BESTE Entscheidung von FF :megagrins:
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • "Vienna Halloween-Part" alla Schwoaz-Weiß

      Nach so einem Spiel sollte man eigentlich am besten die Finger von den Tasten lassen und keinen Kommentar dazu abgeben. Es ist eigentlich schade um die Fingermuskeln, welche betätigt warden um die Tasten zu treffen bzw. schade um alle Gehirnzellen, welche man braucht, dass die Finger sich bewegen. Von den Augen, welche man braucht um alles zu sehen, mal abgesehen. Die sind ja eigentilch bei allen bestimmt noch "krank" vom Anblick des Spiels am Samstag.

      Nichts desto trotz versuche ich, nach mehr als einem Tag Abstand, ein kurzes Statement zum Spiel und den Spielern abzugeben:


      Spieler-Check alla "SturmGraz1909"

      Esser: Eigentlich könnte man seine Leistung am besten mit den Worten von "sturmnetz.at" einfach so stehen lassen: "Vielleicht ist es gar nicht Michael Esser sondern ..." Zum wiederholten Male einfach der beste Mann in der Mannschaft. Ohne ihn hätten wir heuer noch weniger Punkte gemacht, als wir real wirklich gemacht haben. Wiedereinmal Top-Paraden dabei, welche uns im Spiel gehalten haben. Die Flugeinlage nach dem Petsos-Fernschuss könnte sich in den "Youtube-Top3-Klicks im österreichischen Fußball" auf Platz 2 befinden. Geschlagen wird diese Einlage bestimmt nur von den Klicks vom Video von "Pariasek vs. Wolfahrt" von gestern :troet:

      Kayhan: Was soll man zu ihm sagen? Laut Foda ist er bestimmt der "moderne Aussenverteidiger" den wir solange gesucht haben. Und Gott sei Dank wollte ihn in der Transferphase kein einziger Verein aus ganz Europa und wir haben ihn bekommen. Er hat sicher nur auf das Angebot von Sturm gewartet und alle anderen Angebote ausgeschlagen. :thumb: Über seine Seite hatten die Rapidler am meisten Gefahr. Er war mit den beiden Außenspielern, FK14 und Schobesberger, mehr als nur überfordert. "Ama-Players"- where are you? :crazy2:

      Kamavuaka: Bei ihm wusste man gestern wieder einmal, was ganz Österreich ausser FF seit Monaten weiß: Er ist einfach kein IV sondern ein DM. Vollkommen unverständlich, dass man Kama in der IV auflaufen lässt. Bei den Amateuren gibt es bestimmt keinen einzigen der das Niveau von Kama hat und auch Piesi (schlechter als gestern als DM geht es nicht) und Hadzic hätte man nicht als Alternativen bringen können :schuettel:

      Hadzic: Einer der wenigen "Lichtblicke" gestern. Zwar auch keine Top-Partie von ihm aber immerhin versuchte er wenigsten zu kämpfen und das Beste rauszuholen. Alleine das er nach seiner "Verletzung" mit schmerzverzerrtem Gesicht weiter spielt, zeigt das er wenigsten versucht hat zu kämpfen. Man hätte ihn nach seiner "Hand-Verletzung" aber auch bestimmt nicht auswechseln können. Man hatte ja bis auf Lovric (aufgrund des fehlenden Trainings wegen dem Maturastres und dem Wohnungsumzug kann man ihn natürlich nicht spielen lassen. 90 Minuten auf der Bank sind da aber sicher drinnen :schuettel: )

      Piesinger: "No Piesi - No Party". Er hat sich gestern bestimmt bereits auf die Halloween-Party gefreut, auf die er bestimmt gegangen ist. Ohne Worte. Man kann dazu einfach fast nix sagen, ausser "DANKE DANKE DANKE für dein legendäres Dribbling" vor dem ersten Tor". Kein Spielaufbau, kein Spielverständnis, keine angekommen Pässe, kein Kopfball-Spiel :schuettel:

      Schick: Auch er versucht es "über den Kampf ins Spiel zukommen". Ein Assist von ihm und ein Laufpensum. Mehr war aber auch bei ihm nicht drinnen in dieser Partie. Wurde aber auch ganz klar vom RV ganz und gar im Stich gelassen.

      Offenbacher: Er soll also Donis, nach seinem eventuellen Weggang im Winter, ersetzten? :schuettel: Auf die Idee kommt auch nur FF. Für mich war er beim Spiel das erste mal in Minute 45 (+1) sichtbar. Und das war beim Gang in die Kabine. Schlich er sich dafür auf den Platz oder war er davor auch am Platz und danach? Laut Statistik weniger Ballkontakte als Esser? Ganz normal für einen "klassischen 10er". Ich freu mich bereits wenn er Donis ersetzten wird :surprise:

      Dobras: "Kampf, Kampf und nochmals Kampf". So kann man sein Spiel meiner Meinung nach zusammenfassen. Er versuchte zwar auch, im Gegensatz zu anderen, aber viel gelang auch ihm nicht.

      Kienast: "Mehr Krampf statt Kampf". Konnte aber auch nicht viel ausrichten, da vom Mittelfeld bzw. von der gesamten Mannschaft nichts gekommen ist und ihn keiner unterstütz hat. War aber im Sommer an einem Dienstag auf der "LaHü" mit Edi mehr in Form und auffälliger als gestern ;)

      Gruber: War er anwesend oder hat ihn der Kommentator bei ORF einfach ignoriert?

      Edomwonyi: Edo als rechter Mittelfeld-Spieler? Auf die Idee kommt halt auch nur FF. Auf so einen Schachzug wäre nicht einmal Klopp gekommen. Vielleicht weil es vollkommen beKLOPPt ist? :schuettel:

      Tadic: Konnte halt einfach auch nichts machen mit solchen Mitspielern


      Spiel an sich

      Eigentlich woltle ich jetzt noch über das Spiel selbst was schreiben. Aber was soll man noch ausser "GROTTENKICK" schreiben? Ich erspare es am besten meinen Finger-Muskeln und meinen Gehirnzellen und FREUE mich auf die nächste Runde :sturm: :crazy2: :hair:



      "WAS DU IN ANDEREN ENTZÜNDEN WILLST, MUSS IN DIR SELBST BRENNEN"
    • Ich will deine, teils zutreffende, Analyse nicht komplett zerlegen, aber in 2 Punkten muss ich nun einfach wiedersprechen:
      Edo als rechter Mittelfeld-Spieler?
      Wenn nicht auf dieser Position, wo dann? Er ist nicht de rlangsamste und hat sowas wie Ballgefühl (nennen wir das mal so). Vollstrecker wird aus ihm keiner mehr, darum ist er in der Spitze einfach nicht zu gebrauchen. Wenn er dann mal als RM eingewechselt wird und nicht auf seiner Position bleibt, dann ist ihm einfach das Spielverständnis abzusprechen. Keine Ahnung was der sich dachte.

      SturmGraz1909 schrieb:

      Tadic: Konnte halt einfach auch nichts machen mit solchen Mitspielern
      Auch hier alles auf die Mitspieler rauszureden ist mAn zu wenig. Er ist einfach ein mittelmäsiger Spieler (wie leider der halbe Kader). Wo das Tor steht weiß er, wenn der Ball kommt, das ist schon richtig, aber diese Spielanlage haben wir nicht. Alles was Technik anbelangt existiert bei ihm nicht.

      "Werte kann man nur durch Veränderung bewahren"
      Richard Löwenthal
    • Andi13 schrieb:


      Ich will deine, teils zutreffende, Analyse nicht komplett zerlegen, aber in 2 Punkten muss ich nun einfach wiedersprechen:
      Zitat Edo als rechter Mittelfeld-Spieler? Wenn nicht auf dieser Position, wo dann? Er ist nicht de rlangsamste und hat sowas wie Ballgefühl (nennen wir das mal so). Vollstrecker wird aus ihm keiner mehr, darum ist er in der Spitze einfach nicht zu gebrauchen. Wenn er dann mal als RM eingewechselt wird und nicht auf seiner Position bleibt, dann ist ihm einfach das Spielverständnis abzusprechen. Keine Ahnung was der sich dachte.




      So gesehen muss ich dir auch recht geben, dass er mit seiner Schnelligkeit auf der Seite nicht so schlecht aufgehoben zu sein. Anscheinend habe ich einfach von Beginn an (und bereits auch davor durch die Erste Liga bei Hartberg) einfach eine vorgefasste Meinung von ihm. Meine Meinung ist auch vielleicht darin zu begründen, dass ich einfach kein "Fan" von ihm bin und er immer wieder ganz vorne aufgestellt wurde, obwohl es sogar eine Beleidigung für den "imaginären Chancentod" ware, wenn ich sagen würde, dass er ein Chancentod ist. Somit korrigiere ich meine Aussage zu 5,00 Prozent ins Positive


      Andi13 schrieb:


      Auch hier alles auf die Mitspieler rauszureden ist mAn zu wenig. Er ist einfach ein mittelmäsiger Spieler (wie leider der halbe Kader). Wo das Tor steht weiß er, wenn der Ball kommt, das ist schon richtig, aber diese Spielanlage haben wir nicht. Alles was Technik anbelangt existiert bei ihm nicht.


      Auch hier muss ich dir recht geben bzw. sagen, dass ich hier glaub ich nur mehr die Hälfte von meiner Meinung geschrieben habe. Da waren anscheinend die Muskeln meiner Finger bereits müde und wollte einfach nur mehr aufhören :crazy2: Auch meine Gedanken an das Spiel wurden dann wieder klarer und dann ist mir glaub ich erst wieder bewusst geworden wie schlecht das Spiel wirklich war :megarolleyes: Er machte in letzter Zeit aus seinen Chancen die Tore. Stimmt. Aber ich bin der gleichen Meinung wie du, dass er einfach nicht der Spielertyp ist, welchen wir vorne brauchen. Einen "mitspielenden" Stürmer, der nicht nur auf die Bälle wartet und dann einfach einnetzt alla Toni Polster. Man muss aber sagen, dass wir im Kader keinen einzigen Spieler haben vorne, welcher das Anforderungsprofil erzielt. Auch "LaHü"-Roman ist nicht so ein Typ. Auch wenn er es natürlich besser macht als Josip. Aber wie sagt man so: "RK ist der Einäugige unter den Blinden" :schuettel:



      "WAS DU IN ANDEREN ENTZÜNDEN WILLST, MUSS IN DIR SELBST BRENNEN"