Franco Foda (3.0) ist wieder Sturm Trainer!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • *Sturmforever

      Da gebe ich dir großteils schon Recht. Gestern wurde z.b gegen Maierhofer KEIN einziges Kopfballduell gewonnen trotz kopfballstarker Spieler wie Piesinger, Schultz oder Spendlhofer ... und hierbei die ganze Schuld FF anzukreiden wäre zu einfach! Ebenso die unzähligen Einwürfe direkt zum Gegner, für mich unverständlich aber auch hier darf der Spieler selber Entscheidungen treffen. Ich würde auch lieber Guardiola, Klopp oder Nagelsmann auf der Bank sehen aber finanzierbare Kandidaten sehe ich momentan eben nicht.
      Laut Sky wurde Kreissl auch beauftragt sich mit FF zu einigen ...
      Christian Jauk - Der Untergang des SK STURM !!!
    • sheldon schrieb:

      Da gebe ich dir großteils schon Recht. Gestern wurde z.b gegen Maierhofer KEIN einziges Kopfballduell gewonnen trotz kopfballstarker Spieler wie Piesinger, Schultz oder Spendlhofer ... und hierbei die ganze Schuld FF anzukreiden wäre zu einfach!

      Die Katastrophe ist nicht gegen einen Maierhofer Kopfballduelle zu verlieren, nachdem die wohl das einzige ist, wozu Maierhofer spielerisch in der Lage ist. Dass es dagegen wahnsinnig überraschend kommt, dass die hohe Bälle nach vorne dreschen und Maierhofer diese per Kopf versucht weiterzuverteilen ist mir vollkommen schleierhaft. Wenn man weder den Kopfballspieler irgendwie bedrängt, noch in der Lage ist die möglichen Anspielstationen einigermaßen abzudecken, dann verliert man sogar gegen eine Häusltruppe, die genau diese eine Strategie beherrscht und damit traurigerweise eine mehr als wir. Und genau das ist der Kritikpunkt gegenüber Foda, wie kann es sein, dass sich jede Mannschaft auf uns schafft einzustellen und wir selbst gegen die am einfachsten zu ausrechnenden Gegner regelmäßig aus allen Wolken fallen? Wie ist es möglich, dass unser Offensivgekicke ein reines Zufallsprodukt darstellt? Inklusive Standards. Seien wir uns doch bitte einmal ehrlich, es gab inklusive des erfolgreichen Starts der Saison keine einzige Phase, in der wir offensiv oder defensiv überzeugen konnten, es waren allesamt Einzelleistungen, die die Partien entschieden haben. Meist läuft es sogar darauf hinaus, dass wir trotz komplett eingestelltem Offensivspiel hinten herumschwimmen, das es ärger nicht mehr geht, es liegt an unserer Pimperlliga, dass wir nicht regelmäßig abgeschossen werden, ohne jemals die Chance zu haben selbst in Führung zu gehen. Wenn unsere Liga in den letzt 10-15 Jahren nicht um drei Klassen schwächer geworden wäre könnten wir mit unserem tollen Budget gegen den Abstieg spielen. Wenn die Wiener nicht genauso daran scheitern würden ihren Budgetvorteil umzumünzen wären wir im besten Fall Jahr für Jahr im bedeutungslosen Mittelfeld, wo wir uns auch so immer wieder anfinden.

      sheldon schrieb:

      Ebenso die unzähligen Einwürfe direkt zum Gegner, für mich unverständlich aber auch hier darf der Spieler selber Entscheidungen treffen.

      Wenn das offensichtlich nicht funktioniert muss ich die Dinge eben trainieren. Bei uns scheitert es ausschließlich an den Dingen, die man eben trainieren kann. Warum kann ein deutlich besserer Kader wie der unsrige gegen diese Mattersburger nicht bestehen? Weil die es schaffen, mit geringeren Mitteln mehr Output zu erzeugen und wenn selbiger auch noch so gering ist, mehr als wir es zusammenbringen ist es dennoch. Aber von mir aus, nur an Foda den Schuldigen auszumachen ist nicht zielführend, das mag stimmen, immerhin gibt es einen Vorstand, der all diese Strukturen geschaffen hat und wozu man einen Sportdirektor hat, wenn solche Entscheidungen nicht bei ihm liegen ist mir vollkommen schleierhaft. Auf jeden Fall braucht man sich die nächsten 2 1/2 Jahre auf nichts einstellen, vom Zuschauerschwund einmal abgesehen. Wahrscheinlich eh das beste, wenn dieser einmal gewaltig zusammenbricht und endlich der Verein eine neue Führung bekommt.
    • Franco Foda wird also 2 weitere Jahre Trainer bei Sturm sein. Na bravo...
      Es wird (werden) also 2 weitere Jahre
      • nicht auf den eigenen Nachwuchs gesetzt werden
      • in der Entwicklung der Mannschaft nach jedem Fortschritt - so sicher wie das Amen im Gebet - wieder der nächste Rückschritt folgen, sodass insgesamt keine Entwicklung gemacht wird
      • Niederlagen mit eigenwilligen Erklärungen ("Besser kann man auswärts nicht spielen") gerechtfertigt werden
      • auch gegen unterlegene Gegner peinliche Niederlagen folgen
      • ganze Halbzeiten ohne Torschuss geben
      • kritische Fragen seitens der Journalisten unterbleiben
      • ...


      Ich frage mich, was die Verantwortlichen dazu bewegt hat, den Vertrag mit Foda (noch dazu vorzeitig!) zu verlängern? Fragt sich niemand, warum aus einem zwischenzeitlichen 8-Punkte-Vorsprung mittlerweile ein 4-Punkte-Rückstand wurde? Reicht ein (glücklicher) Meistertitel vor 5 1/2 Jahren tatsächlich, dass über sämtliche negative Fakten hinweggesehen wird? Scheinbar ja... Mir wird schlecht.
    • Sturmforever schrieb:

      Wenn man weder den Kopfballspieler irgendwie bedrängt, noch in der Lage ist die möglichen Anspielstationen einigermaßen abzudecken, dann verliert man sogar gegen eine Häusltruppe, die genau diese eine Strategie beherrscht und damit traurigerweise eine mehr als wir. Und genau das ist der Kritikpunkt gegenüber Foda, wie kann es sein, dass sich jede Mannschaft auf uns schafft einzustellen und wir selbst gegen die am einfachsten zu ausrechnenden Gegner regelmäßig aus allen Wolken fallen? Wie ist es möglich, dass unser Offensivgekicke ein reines Zufallsprodukt darstellt? Inklusive Standards. Seien wir uns doch bitte einmal ehrlich, es gab inklusive des erfolgreichen Starts der Saison keine einzige Phase, in der wir offensiv oder defensiv überzeugen konnten, es waren allesamt Einzelleistungen, die die Partien entschieden haben. Meist läuft es sogar darauf hinaus, dass wir trotz komplett eingestelltem Offensivspiel hinten herumschwimmen, das es ärger nicht mehr geht,

      leider viel wahres in deinen Worten :(


      icegue:
      alle punkte voll in schwarze getroffen! :(
      Legenden sterben nie
    • Sturmforever schrieb:

      sheldon schrieb:

      Da gebe ich dir großteils schon Recht. Gestern wurde z.b gegen Maierhofer KEIN einziges Kopfballduell gewonnen trotz kopfballstarker Spieler wie Piesinger, Schultz oder Spendlhofer ... und hierbei die ganze Schuld FF anzukreiden wäre zu einfach!
      Die Katastrophe ist nicht gegen einen Maierhofer Kopfballduelle zu verlieren, nachdem die wohl das einzige ist, wozu Maierhofer spielerisch in der Lage ist. Dass es dagegen wahnsinnig überraschend kommt, dass die hohe Bälle nach vorne dreschen und Maierhofer diese per Kopf versucht weiterzuverteilen ist mir vollkommen schleierhaft. Wenn man weder den Kopfballspieler irgendwie bedrängt, noch in der Lage ist die möglichen Anspielstationen einigermaßen abzudecken, dann verliert man sogar gegen eine Häusltruppe, die genau diese eine Strategie beherrscht und damit traurigerweise eine mehr als wir. Und genau das ist der Kritikpunkt gegenüber Foda, wie kann es sein, dass sich jede Mannschaft auf uns schafft einzustellen und wir selbst gegen die am einfachsten zu ausrechnenden Gegner regelmäßig aus allen Wolken fallen? Wie ist es möglich, dass unser Offensivgekicke ein reines Zufallsprodukt darstellt? Inklusive Standards. Seien wir uns doch bitte einmal ehrlich, es gab inklusive des erfolgreichen Starts der Saison keine einzige Phase, in der wir offensiv oder defensiv überzeugen konnten, es waren allesamt Einzelleistungen, die die Partien entschieden haben. Meist läuft es sogar darauf hinaus, dass wir trotz komplett eingestelltem Offensivspiel hinten herumschwimmen, das es ärger nicht mehr geht, es liegt an unserer Pimperlliga, dass wir nicht regelmäßig abgeschossen werden, ohne jemals die Chance zu haben selbst in Führung zu gehen. Wenn unsere Liga in den letzt 10-15 Jahren nicht um drei Klassen schwächer geworden wäre könnten wir mit unserem tollen Budget gegen den Abstieg spielen. Wenn die Wiener nicht genauso daran scheitern würden ihren Budgetvorteil umzumünzen wären wir im besten Fall Jahr für Jahr im bedeutungslosen Mittelfeld, wo wir uns auch so immer wieder anfinden.

      sheldon schrieb:

      Ebenso die unzähligen Einwürfe direkt zum Gegner, für mich unverständlich aber auch hier darf der Spieler selber Entscheidungen treffen.
      Wenn das offensichtlich nicht funktioniert muss ich die Dinge eben trainieren. Bei uns scheitert es ausschließlich an den Dingen, die man eben trainieren kann. Warum kann ein deutlich besserer Kader wie der unsrige gegen diese Mattersburger nicht bestehen? Weil die es schaffen, mit geringeren Mitteln mehr Output zu erzeugen und wenn selbiger auch noch so gering ist, mehr als wir es zusammenbringen ist es dennoch. Aber von mir aus, nur an Foda den Schuldigen auszumachen ist nicht zielführend, das mag stimmen, immerhin gibt es einen Vorstand, der all diese Strukturen geschaffen hat und wozu man einen Sportdirektor hat, wenn solche Entscheidungen nicht bei ihm liegen ist mir vollkommen schleierhaft. Auf jeden Fall braucht man sich die nächsten 2 1/2 Jahre auf nichts einstellen, vom Zuschauerschwund einmal abgesehen. Wahrscheinlich eh das beste, wenn dieser einmal gewaltig zusammenbricht und endlich der Verein eine neue Führung bekommt.


      @Sturmforever
      Warum kann ein deutlich besserer Kader wie der unsrige gegen diese Mattersburger nicht bestehen? Weil die es schaffen, mit geringeren Mitteln mehr Output zu erzeugen



      wie kann BVB am Samstag in Darmstadt verlieren -> da ist der Unterschied bezüglich Qualität noch größer


      wie kann Liverpool gegen 2 von den letzten 3 in der Tabelle hintereinander verlieren, spielen jedoch gegen Chelsea Remie und gewinnen gegen Tottenham (die beiden ersten in der Tabelle)


      usw usw usw


      und wie konnte Sturm Salzburg 2x hintereinander schlagen (ob Glück oder nicht) darf es auch normal nicht geben, da gibt es einen noch höheren Qualitätsunterschied wie jener gegenüber Mattersburg




      die Frage ist nur, warum waren unsere Herren Kicker so zahm, der bedingungslose Wille hat gefehlt, spielerisch wurde auf die falsche Taktik gesetzt (als guter Trainer muss ich spätestens schon in der Pause reagieren, sehr gute reagieren schon früher, denn Schmerböck war nicht vorhanden - Alar hing alleine in der Luft)
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • icegue schrieb:

      Franco Foda wird also 2 weitere Jahre Trainer bei Sturm sein. Na bravo...
      Es wird (werden) also 2 weitere Jahre
      • nicht auf den eigenen Nachwuchs gesetzt werden
      • in der Entwicklung der Mannschaft nach jedem Fortschritt - so sicher wie das Amen im Gebet - wieder der nächste Rückschritt folgen, sodass insgesamt keine Entwicklung gemacht wird
      • Niederlagen mit eigenwilligen Erklärungen ("Besser kann man auswärts nicht spielen") gerechtfertigt werden
      • auch gegen unterlegene Gegner peinliche Niederlagen folgen
      • ganze Halbzeiten ohne Torschuss geben
      • kritische Fragen seitens der Journalisten unterbleiben
      • ...


      Ich frage mich, was die Verantwortlichen dazu bewegt hat, den Vertrag mit Foda (noch dazu vorzeitig!) zu verlängern? Fragt sich niemand, warum aus einem zwischenzeitlichen 8-Punkte-Vorsprung mittlerweile ein 4-Punkte-Rückstand wurde? Reicht ein (glücklicher) Meistertitel vor 5 1/2 Jahren tatsächlich, dass über sämtliche negative Fakten hinweggesehen wird? Scheinbar ja... Mir wird schlecht.
      - GK will auch kein Ausbildungsverein sein -> dieses Zitat gab er mehrmals in verschiedenen Medien
      - Stillstand ist ja auch nicht schlecht, gibt's wenigstens keinen Rückschritt :megagrins:
      - man kann immer auch gegen unterlegene Gegner verlieren, die Frage ist nur, wie und warum man verloren hat -> es gibt eben auch Tage, da will der Ball nicht hinein, man kann auch mal wegen Schirientscheidungen verlieren, man sollte jedoch niemals verlieren, weil der bedingungslose Einsatz fehlte
      - kann schon mal vorkommen, zB auswärts in Salzburg, sollte nicht, kann es aber geben ;)
      - Journalisten Thema war schon immer so, wird immer so bleiben -> nicht nur auf Foda bezogen -> oder wurde schon eine Entscheidung von GK hinterfragt bzw kritisch beleuchtet
      - Vertragsverlängerung durch die Verantwortlichen -> sehr schön umschrieben -> klare Sache für mich, fällt in den Verantwortungsbereich von GK und trägt dafür auch die Entscheidung
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • sheldon schrieb:

      Bin ja nun wirklich alles Andere als ein FF Verfechter aber die Vertragsverlängerung scheint nur logisch, die Ergebnisse und der Tabellenplatz sind in Ordnung. Ob die Spielweise nun attraktiv ist oder nicht ist wohl eher Geschmacksache. Fakt ist, es ist einfach nachvollziehbar auch mangels Alternativen ( Kühbauer, Schachner ..???) Kreissl wird schon einen angemessenen Vertrag ausgehandelt haben und hätte er mit FF nicht verlängert, hätte er wohl einen guten Grund dafür anführen müssen.
      Die Verschwörungstheorie, dass Kreissl die Spieler nicht einmal kannte die geholt wurden, halte ich ebenso für Blödsinn wie den "Bumerang" :thumbsup:
      nicht kannte habe ich nicht geschrieben, zB die Spieler Schulz und Hierländer kannte er namentlich schon, ob er Lück kannte, weiß ich nicht einmal / sie kamen aber aus dem FF Pool und GK führte dann die Gespräche bzw Verhandlungen

      abwarten bezüglich Bumerang / wenn es in die andere Richtung geht, dann wird GK auch mal einen Gegenwind spüren und für die Verlängerung von FF ist er VERANTWORTLICH / die Verschwörungstheorie sit war eine Vorgabe von ganz oben, lt SKY, kostet mich nur einen Lacher
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Klar hat Kreissl die Entscheidung voll mitgetragen, ansonsten hätte er auch die Konsequenzen gezogen und seine sieben Sachen gepackt, schließlich geht es für ihn um den wichtigsten Mitarbeiter. Aber lustig wie Konrad sonst in den Sozialen Netzwerken zur Sau gemacht wird, nun seine Worte aber für bare Münze genommen werden (wie man's eben gerade braucht um sein "Schatzi" Günter Kreissl zu schützen...).

      Kreissl arbeitet gut, ist aber kein Messias. Genauso wenig ist Foda der komplett planlose Depp, aber sicher auch kein Spitzentrainer, noch dazu mit einem großen Laster (Journalistenverhaberung). Aber viele Fans können sich halt nicht eingestehen, dass Kreissl halbwegs objektiv an die Sache herangeht und Foda nach seinen bisherigen Leistungen unter ihm beurteilt. Die sprachen halt ganz eindeutig pro Verlängerung, dazu müssen die 2 auch keine Freunde sein. Sympathie oder Antipathie erzielt keine Resultate, werden diverse Kinder auch noch lernen.
      Eine Episode beschreibt den Jubilar recht gut. Als der Schreiber dieser Zeilen einmal ein Sturm-Training vorzeitig verlassen musste, klingelte eine Stunde später das Handy. "Ich hab gesehen, dass du bei unserem Training warst. Ich wollte dir nur sagen, dass sich danach noch ein Spieler verletzt hat." Korrekt ist Fodas zweiter Vorname...
      Burghard Enzinger über Franco Foda.
    • Steher schrieb:

      Aber viele Fans können sich halt nicht eingestehen, dass Kreissl halbwegs objektiv an die Sache herangeht und Foda nach seinen bisherigen Leistungen unter ihm beurteilt. Die sprachen halt ganz eindeutig pro Verlängerung, dazu müssen die 2 auch keine Freunde sein. Sympathie oder Antipathie erzielt keine Resultate, werden diverse Kinder auch noch lernen.
      Was sprach denn bitteschön für eine Verlängerung? Wenn Du den teils wirklich fulminanten Herbst meinst, dann darf man den anschließenden Einbruch aber auch nicht übersehen. Aus ehemals 8 Punkten Vorsprung wurden mittlerweile 4 Punkte Rückstand - auf den Tabellenführer hat man in wenigen Spielen also satte 12 Punkte verloren. Daneben ist man im Cup zum mittlerweile 2. Mal in 2 Jahren gegen St. Pölten ausgeschieden (davon 70 Minuten mit einem Mann mehr am Feld!), es wurde erneut kein Eigenbauspieler in die Mannschaft geholt, man hat daheim gegen St. Pölten und die Admira verloren usw.

      Es ist immer das gleiche Problem mit Foda: Seine Mannschaft kann noch so viele Peinlichkeiten produzieren - es reicht, wenn es gelegentliche Ausreißer nach oben gibt, dass Journalisten und Teile der Fans zufrieden sind. Misserfolge werden konsequent (unter Hinweis auf die zwischenzeitigen Erfolge) völlig ausgeblendet. Für viele ist Foda ja auch noch immer der Wundertrainer, weil er vor bald 7 bzw 6 Jahren Cupsieger und (glücklicher) Meister war - ganz egal, was seither alles an Misserfolgen und Peinlichkeiten zu verbuchen ist...
    • Fulminanter Start - ja, Einbruch - ja. Am Ende stand aber der 3. Platz nach der Herbstsaison, erwartungsgemäß hinter Salzburg, überraschenderweise vor Rapid und Austria aber hinter Altach. Insgesamt wurden damit die Erwartungen übererfüllt. Kreissl lobt überdies eindrücklich die Trainingsarbeit von Foda, die wir alle (selbst bei vereinzelten Besuchen) nicht beurteilen können. Was wäre also die Alternative für Kreissl gewesen?

      Außerdem bin ich bei der extrem polarisierenden Person der Meinung, dass eine Trennung nie während eines "Hochs" vollzogen werden kann. Im vergangenen Sommer wäre das möglich gewesen, eine Trennung fand aber aus verschiedenen Gründen nicht statt. Eine Trennung auf Platz 3 (bzw. nicht Verlängerung des Vertrags) wäre aber für alle Verantwortlichen Selbstmord, der Ruf von einigen Journalisten nach Foda bei der ersten kleinen Krise wäre unüberhörbar. Ein vernünftiges Arbeiten unmöglich.
      Eine Episode beschreibt den Jubilar recht gut. Als der Schreiber dieser Zeilen einmal ein Sturm-Training vorzeitig verlassen musste, klingelte eine Stunde später das Handy. "Ich hab gesehen, dass du bei unserem Training warst. Ich wollte dir nur sagen, dass sich danach noch ein Spieler verletzt hat." Korrekt ist Fodas zweiter Vorname...
      Burghard Enzinger über Franco Foda.
    • Steher schrieb:

      Außerdem bin ich bei der extrem polarisierenden Person der Meinung, dass eine Trennung nie während eines "Hochs" vollzogen werden kann.
      da hast du Recht, man hätte aber noch abwarten können und sich die Entwicklung im Frühjahr anschauen können
      unter Druck setzen lassen, dass FF eine Entscheidung haben will kann man Beiseite schieben, denn so ist es auch nicht, dass FF unzählige Angebote hätte und sicher nicht in der Lage ist, dass er sich die Vereine aussuchen kann -> dafür gibt es zu viele freie Trainer am Markt
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Steher schrieb:

      Fulminanter Start - ja, Einbruch - ja. Am Ende stand aber der 3. Platz nach der Herbstsaison, erwartungsgemäß hinter Salzburg, überraschenderweise vor Rapid und Austria aber hinter Altach. Insgesamt wurden damit die Erwartungen übererfüllt. Kreissl lobt überdies eindrücklich die Trainingsarbeit von Foda, die wir alle (selbst bei vereinzelten Besuchen) nicht beurteilen können. Was wäre also die Alternative für Kreissl gewesen?

      Außerdem bin ich bei der extrem polarisierenden Person der Meinung, dass eine Trennung nie während eines "Hochs" vollzogen werden kann. Im vergangenen Sommer wäre das möglich gewesen, eine Trennung fand aber aus verschiedenen Gründen nicht statt. Eine Trennung auf Platz 3 (bzw. nicht Verlängerung des Vertrags) wäre aber für alle Verantwortlichen Selbstmord, der Ruf von einigen Journalisten nach Foda bei der ersten kleinen Krise wäre unüberhörbar. Ein vernünftiges Arbeiten unmöglich.
      Die Trainingsarbeit kann man nicht beurteilen, da geb ich dir recht, nur was helfen die besten Trainingsleistungen, wenn dann am Spieltag nichts davon zu erkennen ist? Es geht nicht nur um Training sondern auch um Coaching und da zeigt sich ja seit Jahren das größte Manko des Erfolgstrainers.
      Eine Trennung auf Platz 3 wäre gar nicht notwendig gewesen, einfach mit der Vertragsverlängerung zuwarten, Alternativen abwägen und dann entscheiden. Ob die Verlängerung im Februar oder im April stattfindet, oder man sich im Sommer in aller Freundschaft trennt, wäre auch egal, jedoch Kreissl um einige Erkenntnisse reicher gewesen.
      Wie es sich gezeigt hat, waren es individuelle Klasse und positives Karma, das bei Sturm vor allem von Kreissl ausgeht, die für den fulminanten Start verantwortlich waren. Je länger, desto schwächer, den auch mit Matic und Edomwonyi ging nach der 11. Runde nicht mehr viel, inzwischen befindet sich die Mannschaft im freien Fall.
      Zwei Abgänge im Winter, zugegeben mit Matic einen wirklichen Top-Kicker und mit Bright einen sehr Mannschaftsdienlichen Spieler, aber das man dann Auftritt, als hätte man die Mannschaft vor dem Ankick aus den Zuschauern ausgelost, wer als nicht der Trainer ist dafür verantwortlich?
    • Steher schrieb:

      Was wäre also die Alternative für Kreissl gewesen?
      Zumindest, dass er die ersten Frühjahrspartien noch abwartet. Der einfache Kleine-Leser wird sich natürlich damit zufrieden geben, dass im Winter Matic und Edi abgegeben wurden und dass ohne diese 2 Schlüsselspieler der Einbruch ja geradezu selbstverständlich und unausweichlich ist. Bei genauerer Betrachtung erfolgte der Einbruch aber bereits im Herbst ab Runde 12 (Heimspiel gegen Mattersburg). Wenn also der Trend klar erkennbar nach unten geht (und zwar bereits vor den beiden Abgängen), dann ist es ziemlich dämlich, den Vertrag des Trainers vorzeitig zu verlängern.

      Bei aller Kritik an Foda: Dumm ist er sicher nicht und deswegen hat er Druck gemacht, damit sein Vertrag noch in der Winterpause (und somit noch vor den zu erwartenden Niederlagen zum Frühjahrs-Auftakt) verlängert wird. Und Sturm ist so blöd, den Vertrag tatsächlich vorzeitig zu verlängern, obwohl der Einbruch absehbar war. Reife Leistung der Verantwortlichen.
    • icegue schrieb:

      Steher schrieb:

      Was wäre also die Alternative für Kreissl gewesen?
      Zumindest, dass er die ersten Frühjahrspartien noch abwartet. Der einfache Kleine-Leser wird sich natürlich damit zufrieden geben, dass im Winter Matic und Edi abgegeben wurden und dass ohne diese 2 Schlüsselspieler der Einbruch ja geradezu selbstverständlich und unausweichlich ist. Bei genauerer Betrachtung erfolgte der Einbruch aber bereits im Herbst ab Runde 12 (Heimspiel gegen Mattersburg). Wenn also der Trend klar erkennbar nach unten geht (und zwar bereits vor den beiden Abgängen), dann ist es ziemlich dämlich, den Vertrag des Trainers vorzeitig zu verlängern.
      Bei aller Kritik an Foda: Dumm ist er sicher nicht und deswegen hat er Druck gemacht, damit sein Vertrag noch in der Winterpause (und somit noch vor den zu erwartenden Niederlagen zum Frühjahrs-Auftakt) verlängert wird. Und Sturm ist so blöd, den Vertrag tatsächlich vorzeitig zu verlängern, obwohl der Einbruch absehbar war. Reife Leistung der Verantwortlichen.
      Da hast du absolut Recht, ich kann auch im April verlängern

      Verantwortlich ist GK -> wie bereits geschrieben, hatte er eine Order von ganz oben - dann gute Nacht und ist somit ein Empfehlsempfänger
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Sturm Kids schrieb:



      Verantwortlich ist GK -> wie bereits geschrieben, hatte er eine Order von ganz oben - dann gute Nacht und ist somit ein Empfehlsempfänger
      Naja, da müsste man den GF-Vertrag genau kennen, weil in einer GmbH haben die Gesellschafter grundsätzlich ein Weisungsrecht, hab ich heute so von einem Juristen gehört.
      Demnach wäre nicht GK sondern der Vorstand/Aufsichtsrat in der alleinigen Verantwortung.
    • Hafnerriegel schrieb:

      Sturm Kids schrieb:

      Verantwortlich ist GK -> wie bereits geschrieben, hatte er eine Order von ganz oben - dann gute Nacht und ist somit ein Empfehlsempfänger
      Naja, da müsste man den GF-Vertrag genau kennen, weil in einer GmbH haben die Gesellschafter grundsätzlich ein Weisungsrecht, hab ich heute so von einem Juristen gehört.Demnach wäre nicht GK sondern der Vorstand/Aufsichtsrat in der alleinigen Verantwortung.
      sorry, dann habe ich mich falsch bzw schlecht ausgedrückt -> der Vorstand muss seine Unterschriften leisten bzw geben -> es geht darum, wenn GK der Meinung wäre, FF ist nicht der richtige Trainer, dann trage ich diese Entscheidung als Sportdirektor und würde dem Vorstand eine Alternative vorschlagen bzw unterbreiten (teurer wäre sie zu 100% sicher nicht) -> wenn sich jedoch GK vom Vorstand FF vorschreiben ließ, dann Gute Nacht GK -> so habe ich es gemeint

      dem gestrigen Briefing seitens GK mit den Medien (Kleine, Krone, SturmNetz) zufolge, sprach GK voller Überzeugung von der Verlängerung mit FF -> ist zufolge dann seine Entscheidung -> dann war es bereits die 2. Fehlentscheidung bzw Einschätzung seitens GK
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids
    • Sturm Kids schrieb:


      dem gestrigen Briefing seitens GK mit den Medien (Kleine, Krone, SturmNetz) zufolge, sprach GK voller Überzeugung von der Verlängerung mit FF -> ist zufolge dann seine Entscheidung -> dann war es bereits die 2. Fehlentscheidung bzw Einschätzung seitens GK
      2 Wochen nach erfolgter Vertragsverlängerung würde wohl kein Sportdirektor auf der ganzen Welt öffentlich die getroffene Entscheidung revidieren.
    • icegue schrieb:

      Sturm Kids schrieb:

      dem gestrigen Briefing seitens GK mit den Medien (Kleine, Krone, SturmNetz) zufolge, sprach GK voller Überzeugung von der Verlängerung mit FF -> ist zufolge dann seine Entscheidung -> dann war es bereits die 2. Fehlentscheidung bzw Einschätzung seitens GK
      2 Wochen nach erfolgter Vertragsverlängerung würde wohl kein Sportdirektor auf der ganzen Welt öffentlich die getroffene Entscheidung revidieren.
      Ob jetzt oder später - diesen Fehler wird / muss er sich eingestehen -> ist dann doch nicht alles so 100% am Messias GK
      nach schmerzlichen Verlust führe und lebe ich deinen Willen hier in diesem Forum weiter - ich denke an dich - dein Freund Sturm Kids