Kommt die bwin- oder gar die Red Bull-Liga? - Es wurde schließlich Tipico!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommt die bwin- oder gar die Red Bull-Liga? - Es wurde schließlich Tipico!

      sport.oe24.at/fussball/Wird-Red-Bull-Liga-Sponsor/121732390
      Wird Red Bull Liga-Sponsor?

      Red Bull wird immer häufiger als neuer Liga-Sponsor genannt?

      Die ÖSTERREICH-Story vom Oktober, wonach Tipp3 und T-mobile ihre Verträge mit der Bundesliga nicht verlängern, schlug ein wie eine Bombe. Bundesliga und Erste Liga stehen in der nächsten Saison ohne Sponsoren da.

      Geldgeber
      Die Zeit drängt. Das weiß auch Liga-Vorstand georg Pangl, der seit Wochen fieberhaft nach potenziellen Geldgebern sucht. Ein neuer Liga-Namensgeber ist natürlich auch zentrales Thema für die bevorstehende Präsidentenwahl.

      Immer häufiger wird Red Bull genannt. Steigt Milliardär Dietrich Mateschitz jetzt auch als Liga-Sponsor ein? Als möglicher neuer Geldgeber wird auch Wettanbieter bwin genannt.
      Ich würde das gar nicht mal so schlecht sehen ,wenn Red Bull Ligasponsor wird.
      Die könnten nämlich sicher am meisten zahlen. die frage ist nur ob sie das wollen.
      Und was ihnen die Liga als Gegenangebot geben will für den Sponsor vertrag.

      Aber da könnte schon eine schöne summe rausspringen ,für die Bundesliga und die Klubs.
      Nur muss man das klar und transparent machen ,so das jeder weiß das das nur ein Liga Sponsoring ist ,,und nichts mit den sportlichen Ausgang der Liga zu tun hat.

      Aber ansonsten wieso nicht ,wenn sie schön zahlen sehe ich da keinen Grund wieso es nicht gehen sollte.
      Ich sehe da nur ein Problem die sich ganz sicher aus welchen Grund auch immer dagegen stellen werden, und das ist die Wiener Mafia.
      Aber wenn man das klar und Transparent macht sehe ich selbst da keine Problem damit.

      Die Frage ist nur was Red Bull gewillt ist für das Sponsoring herzugeben.

      Vor allem im zusammen hang mit der Bundesliga Präsidentenwahl ,wo ja angeblich Karl-Heinz Kopf(2 Nationalrat Präsident und Vorstandsvorsitzender des SCR Altach) gegen den Rinner antreten wird ,und auch von der Wiener Mafia erwahrte ich mir da noch einen Kandidaten.
      Und das im Zusammenhang mit einen möglichen einstig von Red Bull als Ligasponsor ,das wird wirklich eine interessante Geschichte.

      90minuten.at/index.php/magazin…rinner-vs-karl-heinz-kopf
      „Es sind aber auch ein paar dabei, die großartig nach außen sagen, sie tun eh alles, aber in Wirklichkeit ist nichts dahinter" Markus Schopp

      „Mit denen geht es keinen Millimeter weiter“ Markus Schopp

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Markelinho ()

    • Wobei: Wenn ich mir anschaue, wie fair und neutral Servus TV die Eishockey-Übertragungen handhabt (von der Spielauswahl über die Berichterstattung bis hin zu den Moderatoren) und wie es im "neutralen" Staats-ORF beim Fußball zugeht, bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht lieber Red Bull als Ligasponsor hätte.
      [
    • Liga-Sponsoren verlängern nicht

      Keine guten Nachrichten für die österreichische Bundesliga.

      Denn die beiden Bewerbssponsoren tipp3 und T-Mobile haben die Option auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem heimischen Oberhaus nicht gezogen.

      Die beiden Partner, die seit der Saison 2008/09 als gemeinsame Bewerbssponsoren in der rot-weiß-roten Eliteklasse auftreten, haben die Frist verstreichen lassen, wie die Bundesliga gegenüber der APA am Dienstag bestätigt.

      Eine Nachfolge gibt es indes noch nicht.
      Quelle:laola1

      Es ist relativ einfach, wenn sich RedBull wie oben erwähnt nicht versucht sich in die Liga zugunsten der eigenen Vereine einzumischen gehts natürlich klar. Ansoinsten sollte man die Finger davon lassen.
      Trotzdem müssen schnell Nachfolger gefunden werden, da ja beide Verträge auslaufen.

      "Werte kann man nur durch Veränderung bewahren"
      Richard Löwenthal
    • Andi13 schrieb:

      Alex011 schrieb:

      Ich glaube nicht, dass Red Bull es nötig hat sich einen Meistertitel über eine Hintertür zu kaufen
      Denb Meistertitel schaffen sie sowieso rein sportlich, die Einmischungen auf die ich anspiele sind eher unter dem Namen Liefering und Pasching bekannt ;)
      Eine Protestreaktion für die Amateurteams in der zweiten Liga, würde andere es sich leisten können, würden sie es auch tun. Ich habe sowieso nicht verstanden, warum man die Amateurteams, wenn sie es sportlich leisten können nicht mitspielen lässt.
      Ivan Osim: „ Sturm deckt alles was schwarz ist, in meinem Leben. Alles was weiß ist, auch.“
    • Also ich hätte bei RB als Ligasponsor kein gutes Gefühl... Derzeit sind die so überlegen, dass es fast egal wäre, aber wenn es knapp hergeht wie zb. letzte Saison? Wenn es dann in wichtigen Spielen Fehlentscheidungen zu gunsten der Salzburger gibt, dann wird es ständig Diskussionen/Unterstellungen geben bezüglich Absicht, die wohl noch ärger wären wie jetzt bezüglich der Wiener Vereine.
    • ich wäre nicht wirklich dafür, dass rb liga-sponsor wird.
      nicht weil ich glaube, dass sich rb die meitertitel kauft, sondern eher, weil vermutlich manche meinen ihnen etwas geben zu müssen (vorauseilender gehorsam und so ;) ).

      so oder so, würde so etwas ein schlechtes licht auf die liga werfen (auch wenn der status der liga nciht sonderlich hoch einzuschätzen ist)
      Tradition schlägt jeden Trend
    • Oli schrieb:

      Wenn es dann in wichtigen Spielen Fehlentscheidungen zu gunsten der Salzburger gibt, dann wird es ständig Diskussionen/Unterstellungen geben bezüglich Absicht, die wohl noch ärger wären wie jetzt bezüglich der Wiener Vereine.

      Und zwar genau von den Wienern, bei denen eben das (Wenn ich mal meinem vertrauen darf) seit gut 50 Jahren der Fall ist. Aber wie gesagt: Red Bull hat es nicht nötig, Schiris zu kaufen, da würden sie eher noch Geld für einen weiteren Topspieler ausgeben.
      [
    • @11mousa

      Glaub auch nicht, dass sie es nötig haben, vorallem hätte sowas einen immensen Imageverlust zur Folge. Bei Fehlentscheidungen gäbe es dann garantiert trotzdem noch ärgere Diskussionen bzw. Unterstellungen als sowieso schon.

      Die Optik wäre einfach eine ganz schiefe bzw. sponsern die ja dann im Prinzip auch die anderen Vereine, was mMn unvereinbar ist.
    • In einer Liga, in der es bis vor kurzem noch üblich war, dass aktive Vereins-Präsidenten dieses Amt auch in der Liga ausüben, und in der noch immer ein Ex-Vereins-Chef Präsident ist, sollte sich ein neutraler Beobachter keine Sorgen machen, ob und wie ein Sponsor mit einem Verein verbandelt ist. Und die Schreie von benachteiligten Vereinen wird es ohnehin immer geben, nur dass es dann eben etwas mehr aus Wien würde.
      [
    • Oli schrieb:

      @11mousa

      Glaub auch nicht, dass sie es nötig haben, vorallem hätte sowas einen immensen Imageverlust zur Folge. Bei Fehlentscheidungen gäbe es dann garantiert Diskussionen bzw. Unterstellungen trotzdem noch ärgere als sowieso schon.

      Die Optik wäre einfach eine ganz schiefe bzw. sponsern die ja dann im Prinzip auch die anderen Vereine, was mMn unvereinbar ist.
      Tipp 3 ist Sponsor von Rapid.
      T-Mobile ist Sponsor bei der Austria.
      Gab es einmal eine Diskussionen bzw. Unterstellungen deswegen das sie Sponsoren sind der Liga und der beiden Klubs bei Fehlentscheidungen.

      Ich weiß eine Sponsoring ist schon noch was anderes als das einen ein Klub gehört aber wenn man alles offen und Transparent macht wieso sollte das dann nicht funktionieren.
      Es muss nur ganz klar sein das das nur ein Sponsoring ist und nichts und absolut Garnichts mit den Sportlichen zu tun hat.
      Ansonsten sehe ich da kein Problem.

      Red Bull als Liga-Sponsor?

      Liga-Präsident Rinner: "Schätze Mateschitz"

      Liga-Sponsoren weg, kommt jetzt Red Bull? Es gibt heftige Diskussionen.

      Die Bundesliga-Sponsoren Tipp3 und T-Mobile haben die Option auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung nicht gezogen. Die beiden Partner ließen die Frist darauf verstreichen. Am Dienstag hat die Bundesliga die ÖSTERREICH-Story bestätigt. Liga-Präsident Hans Rinner zu ÖSTERREICH: "Wir sind darauf vorbereitet gewesen und suchen mit unseren Partneragenturen nach Lösungen. Wir denken auch über eine zentrale Vermarktung nach. Noch gibt es einen Vertrag, der bis Ende der Saison läuft. Wir haben also noch ein bisschen Zeit."

      Verhandlungen mit Red Bull bestätigt er nicht. Rinner: "In Zeiten wie diesen darf man keinen potenziellen Geldgeber ausschließen. Ich schätze Herrn Mateschitz, aber wir haben schon lange nicht mehr gesprochen."
      österreich.at/nachrichten/Liga…etze-Mateschitz/122007914
      „Es sind aber auch ein paar dabei, die großartig nach außen sagen, sie tun eh alles, aber in Wirklichkeit ist nichts dahinter" Markus Schopp

      „Mit denen geht es keinen Millimeter weiter“ Markus Schopp

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markelinho ()

    • laola1.at/de/fussball/bundesli…page/71554-32-48---7.html
      Liga lehnt Sponsor-Angebot ab

      Die Bundesliga hat ein erstes Angebot eines Wettanbieters für ein Titelsponsoring der ersten und zweiten Liga ab der nächsten Spielzeit aus finanziellen Gründen abgelehnt.

      Das Konzept des Unternehmens, "das über einen hervorragenden Ruf als seriöser, börsennotierter Wettanbieter verfügt", hätte bei den Klubs zwar breite Zustimmung gefunden, "die finanziellen Rahmenbedingungen des gelegten Angebots entsprechen aber nicht den Vorstellungen der Klubs", so der wiedergewählte Ligachef Hans Rinner

      Die Frage ist nur ob sich die Bundesliga eine absage leisten kann in der jetzigen Situation.
      „Es sind aber auch ein paar dabei, die großartig nach außen sagen, sie tun eh alles, aber in Wirklichkeit ist nichts dahinter" Markus Schopp

      „Mit denen geht es keinen Millimeter weiter“ Markus Schopp
    • Saschero schrieb:

      Sollte RB als Sponsor einsteigen, könnte ich mir gut vorstellen, dass der nächste TV Vertrag nicht zugunsten des ORF ausfällt. Was ich ob der Objektivität und Attraktivität der Berichterstattung mehr als nur begrüßen würde.

      Ich gebe dir Recht, während beim Orf eigentlich bei den Sonntagsspielen hauptsächlich von Bedeutung ist das ein Wiener Verein, vorzugsweise Rapid im Fernsehen zu sehen ist muss man Servus TV in Bezgug auf Eishockey ein Spitzenzeugnis ausstellen, hier werden wirklich meistens die Top Spiele übertragen und das in einer guten Qualität. Einzig die Kommentatoren sind in manchen Hallen nicht gut zu verstehen, was aber an der Infrastruktur vor Ort liegt!

      Daher würde ich ein Liga Sponsoring von Red Bull nicht so negativ sehen wie so manch anderer auch einen Einstieg von Servus TV würde ich eigentlich als rundherum positiv sehen!

      Bei den Wienern ist es doch egal wer Liga Sponsor ist, den besten Beweis hat Herr Bjelica nach dem Admira Spiel angetreten. Der quasi einen Meisterbonus für seine Mannschaft fordert, da ja die Austria derart von den Schiris benachteiligt wird. Schön das ein Trainer endlich einmal offen den Mut hat das zu fordern was seit jeher bei uns passiert, eine bevorzugung der Wiener Vereine.
      Und das in Zeiten wo Wettmanipulationen in aller Munde sind, ein weiterer Tiefschlag für die Kasperlliga!

      Von dem her wäre es doch schon eine Weiterentwicklung wenn nicht mehr zu gunsten der Wiener Vereine gepfiffen wird!
      DANKE GÜNTHER - DU BIST MEIN MR. STURM
      MARIO HAAS - DIE LEGENDE, DANKE FÜR ALLES
    • Wettanbieter Tipico neuer Bundesliga-Sponsor

      Nach tipp3 hat die Österreichische Fußball-Bundesliga mit Tipico ab der Saison 2014/15 abermals einen Bewerbssponsor aus der Wettbranche präsentiert.

      “Im Rahmen der heutigen Klubkonferenz der höchsten Spielklasse wurde die Partnerschaft mit Tipico für die nächsten 3 Saisonen einstimmig beschlossen. Details zum künftigen Bewerbssponsoring werden im Rahmen eines Medientermins im Frühjahr 2014 bekanntgegeben”, teilte die Bundesliga in einer Presseaussendung mit.

      Bundesliga-Präsident Hans Rinner zur dreijährigen Zusammenarbeit: “Wir freuen uns, dass wir mit Tipico einen internationalen Wettanbieter mit hervorragendem Ruf als Bewerbssponsor für die Österreichische Fußball-Bundesliga gewinnen konnten. Zusammen mit einem starken und soliden Partner können wir im Wettbewerb mit anderen Sportarten und -events langfristig erfolgreich sein und sind für künftige Anforderungen optimal gerüstet.”

      Der bisherige Namensgeber tipp3 würde indes weiterhin ein offizieller Partner der Bundesliga bleiben.
      Quelle: sturm12.at